Tierschutz

Reptilien-Auffangstation: Grüne fordern Auskunft und Unterstützung

Die Landtags-Grünen fordern die Unterstützung des Freistaats für die Auffangstation für Reptilien München e.V.. „Diese leistet wertvolle Dienste für die Allgemeinheit, denn vor allem die vom Zoll beschlagnahmten Tiere müssen ja irgendwo untergebracht werden“, so die tierschutzpolitische Sprecherin Rosi Steinberger. „Die CSU-Regierung kann sich hier nicht einfach aus der Verantwortung stehlen.“

Der Auffangstation sei mehrmals versichert worden, dass mit einer Unterstützung des Freistaats zu rechnen sei, unter anderem im Umweltausschuss des Bayerischen Landtags. Rosi Steinberger: „Wir wollen deshalb von der CSU-Regierung wissen, welche Alternativen es denn zur bisherigen Auffangstation gibt und welche Kosten dadurch entstehen. Nicht zuletzt wollen wir auch wissen, ob es tatsächlich Gedankenspiele in Richtung einer Tötung der beschlagnahmten Tiere gibt.“

Die grüne Anfrage finden Sie hier!