Benjamin
Adjei

Oberbayern

Eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Entwicklung voranzutreiben; dafür setzt sich Benjamin Adjei. Er ist überzeugt davon, dass Bayern nur dann langfristig lebenswert und erfolgreich sein wird, wenn heute schon die richtigen Weichen gestellt werden. Als Informatiker kennt er die Chancen und Risiken des digitalen Wandels und möchte dafür kämpfen, dass jede und jeder in der Gesellschaft von der Digitalisierung profitiert. Für Bayern als Wirtschaftsstandort sind eine ausgebaute, digitale Infrastruktur und schnelles Internet unverzichtbar und zwar nicht nur in den Ballungszentren. Zudem möchte er die Start-Up-Kultur stärken und sich für die finanzielle und strukturelle Unterstützung von Innovationen und Gründergeist einsetzen. Die digitale Revolution bietet unzählige Chancen, die es zu nutzen gilt – in der Landwirtschaft, beim Verkehr, in der Pflege oder bei der Bildung.

Aber auch die gesellschaftlichen und sozialen Herausforderungen der Digitalisierung möchte Benjamin Adjei angehen. Arbeitsmarkt und Sozialsysteme, Datenschutz und Datentransparenz, IT-Sicherheit und Cybersecurity – hier herrscht überall noch Planlosigkeit. Deshalb macht er sich für eine bayerische Digitalisierungsstrategie stark.


Wie spricht man eigentlich den Namen richtig aus, Benjamin Adjei?

*14. Mai 1990 in Tegernsee

  • Fachabitur an der FOS Bad Tölz
  • Studium angewandte Mathematik und Informatik an der Hochschule München (M.Sc.)
  • Auslandsaufenthalte in Zürich und Helsinki
  • IT-Berater mit Schwerpunkt Data Science und künstliche Intelligenz
  • Seit 2011: Mitglied BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • 2012 – 2016: Verschiedene Ämter in Orts- und Kreisverband
  • Seit 2013: Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Hochschule, Forschung, Technologie
  • 2014: Praktikum bei Ludwig Hartmann, MdL
  • 2015 – 2018:  Sprecher der Grünen Jugend Oberbayern
  • Seit 2018: Mitglied im Landeausschuss der Grünen Bayern
  • Seit November 2018: Mitglied des Bayerischen Landtags; Direktmandat im Stimmkreis München-Moosach