Andreas
Krahl

Oberbayern

Bevor er in den Bayerischen Landtag gewählt wurde, arbeitete Andreas Krahl als Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer Intensivstation in Murnau. Folgerichtig liegt der Schwerpunkt seiner Arbeit in der Gesundheits- und Pflegepolitik. Würdige Arbeit für professionell Pflegende hängt eben nicht nur vom Gehalt ab, sondern auch von der Art der Ausbildung und von der Wertschätzung durch die Gesellschaft.

Der begeisterte Bergsportler und Naturliebhaber setzt sich zudem vehement für die bedingungslose Einhaltung des Alpenplans ein, damit unsere einzigartige Bergwelt vor drastischen Eingriffen, z.B. durch den Tourismus, geschützt wird. Zudem weiß er aus eigener Erfahrung, wie wichtig für die Natur und wie vorteilhaft für die Menschen, die Ausweisung eines Nationalparks ist: Andreas Krahl wuchs im Bayerischen Wald auf. All sein Wissen, all seine Leidenschaft und vor allem die Wertschätzung für Menschen, Tiere und Natur wird er jetzt in die Grünen Landtagsfraktion einbringen.

*10.06.1989 in Freyung, Niederbayern

  • 2008: Abitur in Waldkirchen
  • Bis 2011: Ausbildung zum Bankkaufmann und Kundenberater in München
  • Bis 2015: Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger in München
  • Bis 2018: Gesundheits- und Krankenpfleger auf einer Intensivstation für Rückenmarks- und Brandverletzte in Murnau
  • Seit 2013: aktives Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen
  • Seit 2017: Mitglied im Landesausschuss der bayerischen Grünen
  • Seit 2018: Mitglied des Bayerischen Landtags
  • Mitgliedschaften: BRK | DAV | DBfK | ver.di | Verein gegen Trügerisches Einschenken auf der Wiesn