Kerstin
Celina

Sprecherin für Arbeitsmarkt, Sozialpolitik und Jugend

Unterfranken

Ob als Kreis- und Gemeinderätin, Ersthelferin, Schöffin oder im Bund Naturschutz – Kerstin Celina denkt über den Tag hinaus und engagiert sich seit vielen Jahren auf kommunaler Ebene für eine intakte Umwelt, für Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit, für junge und alte Menschen, für Familien und Alleinstehende, für die, die Hilfe brauchen und gemeinsam mit denen, die helfen können. Als Mutter zweier Kinder ist es ihr wichtig, die natürlichen Lebensgrundlagen zu bewahren.

Als Grüne setzt sich Kerstin Celina dafür ein, Zukunftschancen zu nutzen und unser Gemeinwesen mitzugestalten. Besonders am Herzen liegen ihr dabei die Sozial- und Gesundheitspolitik. Würdevolle Pflege, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gute Arbeitsbedingungen für Berufstätige, optimale Lern- und Lehrbedingungen in Schulen und Kindergärten – all das sind ihre politischen Ziele. In diesem Sinne will sie dazu beitragen Bayern lebenswerter und vor allem sozial gerechter zu machen. Gute Politik muss für Kerstin Celina über den Tag hinaus denken, damit sie nachhaltig ist; soll bewahren, was wichtig ist.
Gute Politik will Zukunftschancen gestalten. Gute Politik ist Grün.

  • Mitglied des Ausschusses für Arbeit und Soziales, Jugend, Familie und Integration
  • Mitglied des Ausschusses für Gesundheit und Pflege
  • stv. Mitglied des Landesgesundheitsrates
  • Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Opferhilfe Bayern
  • Mitglied des Landtags seit 07.10.2013

*29.05.1968 in Würzburg

Grundschule 1974-1978,

Gymnasium 1978-1987,

Studium der Volkswirtschaftslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg:

1987-1993 davon ein Studienjahr im Ausland (USA, Davidson College, North Carolina, 1990-1991), parallel zum Volkswirtschaftsstudium ein viersemestriges Zusatzstudium in Russisch "Russicum" und in Spanisch "Hispanicum". Postgraduiertenprogramm "Europäische Integration" am Europakolleg in Hamburg,

ab 1994: Regierungsreferendarin/Regierungsrätin bei der Senatsverwaltung des Landes Berlin, eingesetzt u.a. im Europareferat des Landes Berlin bei der Landesvertretung des Landes Berlin in Bonn,

ab 1998: Verwaltungsleiterin/Personalberaterin bei der Bundesagentur für Arbeit, vom Jahr 2000 bis 2006 in Erziehungszeit.

Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen seit 1996, u.a. im Bezirksvorstand Unterfranken, Kreisvorsitzende Würzburg-Land, Ortsvorstand Kürnach und als Pressesprecherin aktiv. Seit 2001 Kreisrätin, seit 2006 Gemeinderätin. Mitglied beim Bund Naturschutz, bei Greenpeace, bei der Feuerwehr, bei den Maltesern, beim Jugendherbergsverein, bis Ende 2013 Schöffin am Amtsgericht, ab 01/2014 Mitglied beim Alpenverein, sozial-, familien- und arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.