Gülseren
Demirel

Schriftführerin im Präsidium

Oberbayern

Gülseren Demirel engagiert sich in der Politik, damit sich etwas im Leben der Menschen verbessert. Es braucht wieder bezahlbaren Wohnraum, mehr Unterstützung für Familien und Alleinerziehende und bessere Bildungs- und Beteiligungschancen.

Gute Integrationspolitik heißt für sie, dass auf Einwanderung und die Aufnahme von Flüchtlingen richtig reagiert wird. Freiheit, Demokratie, der Schutz der Umwelt und der soziale Zusammenhalt in der Gesellschaft haben für sie einen sehr hohen Stellenwert.

Rassismus, Hass, einem Rechtsruck und autoritäre Strukturen tritt sie entschieden entgegen. Sie setzt sich für Toleranz und Weltoffenheit ein und verteidigt diese Werte auch persönlich in ihrem Alltag.

Als ehemalige Sozialarbeiterin kennt Sie sich mit Ausgrenzung und Armut aus. Als Kind von „Gastarbeitern“ hat sie selbst erfahren, wie wichtig Bildung für eine gute Integration ist und welche Hürden es gibt. Sie hat eine erwachsene Tochter, die sie alleine großgezogen und mit Patchwork-Erfahrung bereichert hat.

Als ehemalige Stadträtin und Fraktionsvorsitzende im Münchner Stadtrat steht sie für eine Sozialpolitik, die jedem eine Chance gibt.


Wie spricht man eigentlich den Namen richtig aus, Gülseren Demirel?

  • Schriftführerin im Präsidium

*10.9.1964 in Malatya, Türkei

  • 1973: Eingewandert nach Deutschland mit den Eltern als „Gastarbeiter“
  • 1977: Besuch der weiterführenden Schule in Istanbul/Türkei
  • 1980: Putsch in der Türkei, Rückkehr nach Deutschland, Besuch der Hauptschule in Gütersloh
  • 1981: Hauptschulabschluss, Mitarbeit im Familienbetrieb des Vaters
  • 1990: Ausbildung zur Sozialbetreuerin bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Arbeit in Beratungs- und Betreuungsdiensten für Migranten in München, ehrenamtliche Interessenvertretung für Migrantengruppen und für deren Interessenvertretung
  • Seit 1995: Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • 2003: Abitur über 2. Bildungsweg, Beginn Studium Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie
  • 2008: Abschluss: Diplom Sozialpädagogik, weitere Arbeit als Sozialpädagogin für die AWO in München
  • Seit 2008: Stadträtin Münchner Stadtrat und Mitgliedschaft im Sozial-, Kreisverwaltungs- sowie im Kinder- und Jugendhilfeausschuss
  • 2012 - 2018: Vorsitzende der Fraktion DIE GRÜNEN – Rosa Liste
  • seit Nov. 2018: Mitglied des Bayerischen Landtags