Bayern-Ei

6. Sitzung vorab: Das LGL steht im Fokus

Erklärung von Rosi Steinberger zur 6. Sitzung des Untersuchungsausschusses Ei am Donnerstag, 26.10.17.

„Neben der unterbliebenen Information der Öffentlichkeit durch das Umweltministerium und den Handlungsanweisungen zu dieser Zeit werden wir uns in unserer nächsten Sitzung mit der Spezialeinheit des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit auseinandersetzen. Deren Aufgaben bestehen aus viel Innendienst: Internetplattform, Datenbank, Hotline für VerbraucherInnen. War die Spezialeinheit dann in der Lage, auch vor Ort gründlich zu kontrollieren? Ich glaube nicht. Die Landratsämter waren wegen personeller Engpässe nicht in der Lage, die Betriebe von Bayern-Ei effektiv zu kontrollieren. Die Eigenkontrollen haben auch nicht funktioniert. Und die Spezialeinheit wurde meines Wissens auch nicht angefordert. Wer hat also Bayern-Ei kontrolliert? Im Endeffekt niemand. Und das ist das Problem des bestehenden Systems.“