Land- und Forstwirtschaft und Ernährung

Studie zur Gemeinschaftsverpflegung

Gemeinschaftsverpflegung als Absatzmotor für Bio-Lebensmittel aus Bayern

Bayern braucht mehr Bio-Landwirtschaft – mit der Übernahme des Gesetzentwurfes des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ sind 30 Prozent bis 2030 Pflicht. Dafür muss der Absatz angekurbelt werden.

Eine wichtige Stellschraube liegt in der Gemeinschaftsverpflegung: Immer mehr Menschen essen auswärts zu Mittag. Ein Großteil ist gemäß vieler Umfragen auch bereit, mehr für Bio-Essen zu bezahlen.

Die Landtags-Grünen haben eine Studie in Auftrag gegeben, die zeigt, wie die öffentliche Gemeinschaftsverpflegung als Absatzmotor für Bio-Lebensmittel aus Bayern wirken kann. Unsere landwirtschafts- und ernährungspolitische Sprecherin Gisela Sengl wird Ihnen gemeinsam mit der Erstellerin Dr. Andrea Beste die Studie und die daraus resultierenden grünen Forderungen vorstellen.

Hier gibt es die Studie zum Download