Land- und Forstwirtschaft und Ernährung

Keine Bienen ohne Blumen

Bienensterben stoppen – Einsatz von Neonicotinoiden beenden

Der massive Rückgang der Insekten ist wissenschaftlich belegt. Honigbienen, aber vor allem auch die Wildbienen sind davon besonders betroffen. Die Grünen fordern deshalb bienenschädliche Insektengifte zu verbieten.
Die Pestizide aus der Gruppe der Neonicotinoide wirken massiv auf das Nervensystem der Bienen ein. Drei besonders bienengiftige Vertreter dieser Gruppe sollen EU-weit verboten werden. Die Grünen fordern nun in einem Dringlichkeitsantrag, dass auch die noch zugelassenen bienenschädigenden Neonicotinoide verboten werden, in Bayern auf staatlichen Flächen nicht mehr eingesetzt und nicht mehr von der landwirtschaftlichen Beratung empfohlen werden.
„Wir müssen das Warnsignal des Insektensterbens ernst nehmen. Pestizide mit massiven Auswirkungen auf die biologische Vielfalt dürfen nicht mehr eingesetzt werden. Der Ökolandbau zeigt, dass Landwirtschaft auch ohne chemische Pestizide erfolgreich betrieben werden kann.“ so die agrarpolitische Sprecherin Gisela Sengl.

Antrag