Pressemitteilungen

Eine klimaneutrale Industrie sichert Bayerns Wohlstand – Transformation jetzt!

Grüne Aktuelle Stunde in der Plenarsitzung am 10. Februar 2022, 9.00 Uhr

„Eine klimaneutrale Industrie sichert Bayerns Wohlstand – Transformation jetzt!“ – so lautet der Titel der Aktuellen Stunde, mit der die Landtags-Grünen die Plenarsitzung am 10. Februar, 9.00 Uhr, eröffnen werden. Bayern hat sich innerhalb des letzten Jahrhunderts zu einem der stärksten Industriestandorte der Welt entwickelt. Vielfältige und starke Industriebetriebe fertigen technologisch hochwertige Produkte wie Maschinenbau-Teile, Biokunststoffe oder Elektronik-Komponenten. Die Entwicklung von der Grundstoff- zur Hightech-Industrie hat mehr Effizienz, bessere Arbeitsbedingungen und mehr Wohlstand für ganz Bayern gebracht.

„Innovationsgeist und Veränderungsbereitschaft sind in unseren Unternehmen als Schlüssel zum Erfolg fest verankert. Sie wissen, dass die Gewinne von morgen klimaneutral erzielt werden“, erklärt die grüne Fraktionsvorsitzende Katharina Schulze. Die Staatsregierung habe nicht verstanden, dass es dafür neue politische Rahmenbedingungen brauche und klammere sich an den Status quo: „Den Status quo heute zu halten, führt aber morgen auf den Abstiegspfad. Es braucht jetzt die notwendigen politischen Rahmenbedingungen für einen zukunftssicheren Industriestandort Bayern. Für uns Grüne ist klar: Wir müssen die Transformation jetzt gemeinsam mit Bayerns Industrie anpacken.“

Für die Landtags-Grünen kann die Transformation zur klimaneutralen Wirtschaft nur durch einen enormen Ausbau der Erneuerbaren Energien gelingen. „Nur Wind und Sonne können das liefern, was unsere bayerische Wirtschaft braucht: Kostengünstige, planbare Strompreise“, sagt der grüne Fraktionsvorsitzende Ludwig Hartmann. „Der Freistaat ist einer der wichtigsten Industriestandorte Deutschlands und das wollen wir auch bleiben. Dafür braucht unsere bayerische Industrie sauberen Strom „Made in Bayern“. Das ist ein gutes Geschäft und sichert wirtschaftlichen Erfolg. Klimaschutzpolitik ist auch Standortpolitik.“

Die wirtschaftspolitische Sprecherin Barbara Fuchs rundet als dritte grüne Sprecherin die grüne Aktuelle Stunde ab: „Dem Freistaat fehlt eine erkennbare Strategie für den notwendigen Umbau der Wirtschaft mit konkreten Schritten, nur so sichern wir die Zukunft für Unternehmen und ihre Beschäftigen.“