Klimaschutz

Solaranlagen auf allen Schuldächern – Umweltbildung und Klimaschutz

02. März 2021
20:00 Uhr - 21:15 Uhr

Es ist das ganz klassische "Zwei Fliegen mit einer Klappe"-Prinzip: Mit Solaranlagen auf allen Schuldächern leistet die öffentliche Hand nicht nur einen großen Beitrag für mehr Klimaschutz, sondern kann mit diesen Anlagen auch die praktische Umweltbildung am Ort des Lernens ankurbeln. Die oftmals beschworene Vorbildfunktion des Staates wird somit ganz konkret mit Leben gefüllt.

Aber wie genau profitieren die Schulen von einer Solaranlage? Welchen Beitrag leisten diese zur klimafreundlichen Stromerzeugung? Wie viel CO2 lässt sich damit einsparen und was kostet das Ganze eigentlich am Ende? Diese Fragen haben uns Kirstin Ganz und Dr.-Ing. Serafin von Roon von der Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft (FfE) durchgerechnet. 

Neben der Vorstellung unserer neuen Studie wollen wir mit Ihnen und Euch darüber diskutieren, wie wir die Anlagen auf die Schuldächer bekommen. Wir freuen uns über den Austausch zu bereits erfolgreich realisierten Projekten und die Gestaltung von spannender Umweltbildung.

Anmeldung

Anmeldung​​​​​​​