Sozialer Zusammenhalt

Direkte Demokratie: Von Bürgerräten bis zu Volksentscheiden

04. März 2021
19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Demokratie braucht Beteiligung. Direktdemokratische Elemente wie Bürger*innen-Räte oder Volksentscheide sind allerding immer wieder umstritten. Während Befürworter*innen die Entscheidung und Verantwortung an Bürger*innen schätzen, sehen andere die Gefahr von Populismus und Missbrauch. 

Im neuen Grundsatzprogramm der Grünen wurde sich nach einer spannenden Diskussion und knappen Abstimmung auf direkte Beteiligungsmöglichkeiten in Form von Bürger*innen-Räte geeinigt. Eine weitergehende Formulierung für Volksentscheide wurde abgelehnt. 

Gemeinsam wollen wir nochmal einen Blick auf die Direkte Demokratie werfen: Welche Chancen und Risiken bieten Volksentscheide und Referenden? Was für Möglichkeiten bieten Bürger*innen-Räte? Welche Erfahrungen wurden mit direkter Demokratie bisher in Bayern, Deutschland und Europa gesammelt? All das und mehr möchte ich mit euch und den Gästen diskutieren.

Mit euch diskutieren:

  • Franziska Ryser, Grüne Nationalrätin in der Schweiz und Vizepräsidentin Grüne Schweiz
  • Susanne Socher, Bundesvorstand Mehr Demokratie e.V. & Landesgeschäftsführerin Bayern
  • Florian Siekmann, Europapolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion

Anmeldung