Gleichstellung und Queer

Queerpolitisches Vernetzungstreffen 2020

02. Oktober 2020
17:00 Uhr - 21:00 Uhr

„Sichtbarkeit von LGBTIQ* in den Medien“

Das Thema des Queerpolitischen Vernetzungstreffens 2020 der Grünen Fraktion Bayern lautet
„Sichtbarkeit von LGBTIQ* in den Medien“.

Die Medien sind im Kampf für Akzeptanz und gegen Diskriminierung die vermutlich wichtigsten Akteur*innen neben der Politik. Sichtbarkeit schafft Akzeptanz. Aber queere Menschen fristen nach wie vor ein Nischendasein in Funk, TV und Print. Einige Leuchtturm-Projekte versuchen das mit Angeboten an die queere Zielgruppe zu ändern. Neben alteingesessenen Zeitschriften und News-Homepages gibt es immer wieder auch bemerkenswerte kleine Projekte.
Warum aber gelingt der Sprung in den Mainstream nicht? Warum ist die Sichtbarkeit dort oft an Klischees und Stereotype gebunden? Warum tut sich das Fernsehen in Deutschland so schwer damit eine Normalität queerer Charaktere zu erzeugen, die zum Beispiel bei Netflix-Serien alltäglich ist?
 
Darüber sprechen Tessa Ganserer, unsere queerpolitische Sprecherin, und Sanne Kurz, unsere Sprecherin für Kultur und Film unter anderem mit:

  • Mattias Fabian, Queer Film Festival München
  • Luca Renner, Mitglied im ZDF-Fernsehbeirat
  • Sybille Giel, Diversity-Beauftragte BR
  • Georgine Kellermann, Studioleitung WDR Essen
  • Chris Miera, Regisseur „Druck“
  • Christian Hug, Discovery Communications
  • Laura Sophia Jung, Axel Springer Akademie, „divers.land“
  • Kai S. Pieck, Queer Media Socitey
  • Manuela Kay, Chefredakteurin L-MAG
  • Johannes Kram, Nollendorf-Blog 

Moderation: Schlien Schürmann 
 
Über die Teilnahme am Live-Stream könnt ihr Euch mit Fragen und Kommentaren in die Diskussionen einschalten. Die Veranstaltung wird zudem später als Videomitschnitt veröffentlicht.

Anmeldung zur Live-Übertragung


Programm

17:00 Uhr – Begrüßung durch die Gastgeber*innen
17:05 Uhr – Panel: Schlien Schürmann, Mattias Fabian, Sanne Kurz 
Welche Rolle spielt „Queer“ im deutschen und internationalen Film?

17:25 Uhr – Talk: Georgine Kellermann, Tessa Ganserer
Besondere Rolle von trans* in den Medien

17:50 Uhr – Panel: Schlien Schürmann, Luca Renner, Sybille Giel 
Vielfalt im Programm: Wie viel Einfluss haben Kontrollgremien? Wie steht es um Queer im Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk?

18:15 Uhr – Videobotschaft: Ulle Schauws, Sven Lehmann (MdBs)
Wichtigkeit von Sichtbarkeit queerer Menschen gerade dort, wo die Gesellschaft Hass gegen oder Berührungsängste mit LGBTIQ* hat – Videostatement nach Besuch von Aktivist*innen in Krakau

18:20 Uhr – Impulsvortrag: Kai S. Pieck
Was ist die Queer Media Society? Welche Themen bringt sie voran? 
Wie steht Deutschland im internationalen Vergleich dar? 

18:35 Uhr – Pause

19:15 Uhr – Panel: Tessa Ganserer, Chris Miera, Laura Sophia Jung
Best Practice Beispiele für mutige Projekte: „Druck“ und „divers.land“ 
Mit VIDEO: eine Sequenz „Druck“ (3-4 Minuten)

19:40 Uhr – Talk: Schlien Schürmann, Christian Hug
Was bewirken queere Netzwerke? 

19:55 Uhr – Talk: Tessa Ganserer, Johannes Kram, Manuela Kay
„Queer im Print“ und „Queer im Netz“: wie wichtig sind Zeitschriften und Blogs für die queere Community?

20:15 Uhr – Talk: Schlien Schürmann, Tessa Ganserer, Sanne Kurz
Was kann die Politik tun? 

20:25 Uhr – abschließende Fragerunde: Schlien Schürmann