Verena Osgyan

Feed von Verena Osgyan
Verena Osgyan

Sprecherin für Hochschule, Netzpolitik, Frauen und Gleichstellung


Wahlkreis Mittelfranken


Landtagswahl völlig vergeigt? Von wegen! In den fränkischen Regierungsbezirken sind bei Erst- wie Zweitstimmen Zuwächse zu verbuchen, am deutlichsten in Mittelfranken, das in der neuen Legislaturperiode erstmals von drei Grünen Abgeordneten repräsentiert wird. Eine davon ist Verena Osgyan. Die 42-jährige spiegelt ihre Heimat sehr authentisch: Verena kann Stadt und Land! Denn Landkind und Großstadtpflanze sind in der sehr heterogenen Metropolregion kein Widerspruch. Dank ihrer Herkunft im Raum Roth und ihres jetzigen Lebensmittelpunkts in der Nürnberger Nordstadt versteht gerade Verena diesen Brückenschlag.

Ihr Rezept dafür: "Kommunikation in all ihren Facetten". Die Nürnberger Kreisvorsitzende ist profilierte Netzpolitikerin und engagierte Bürgerrechtlerin, online und offline.


Digitalisierungsgipfel: Wieder nichts Zählbares

München (15.2.2017/lmo). Zum Digitalisierungsgipfel der CSU-Regierung erklärt die Sprecherin für Netzpolitik der Landtags-Grünen, Verena Osgyan:

„Digitalisierungsgipfel, Digitalisierungsbeirat, Digitalisierungskonzepte. Zahlreiche Treffen und wolkige Ankündigungen, aber bisher ist nichts Zählbares dabei rausgekommen. Im Bereich digitale Bildung muss man die Investitionen mit der Lupe suchen, vom mit viel Vorschusslorbeeren versehenen Zentrum Digitalisierung.Bayern hört man seit zwei Jahren nichts Neues. Wir brauchen endlich eine ehrliche Bestandsaufnahme.“

mehr

Verfassungsstreitigkeit Paritätsgesetz

Obwohl die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Artikel 3 des Grundgesetzes festgeschrieben ist, sind die Parlamente nach wie vor männlich dominiert. 2016 betrug der Frauenanteil im Bayerischen Landtag lediglich 28,3 %, auch wenn die Bandbreite innerhalb der Fraktionen sehr unterschiedlich ist. Sie reicht von 15,8 % bei der Fraktion der Freien Wähler bis zu 50% bei uns Grünen.

mehr

Frauen und Mädchen vor Genitalverstümmelung schützen - Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung am 6. Februar

München (3.2.2017/lmo). „Obwohl Genitalverstümmelung in Deutschland seit langem strafbar ist, ist die Dunkelziffer in den letzten Jahren dramatisch gestiegen“, erklärt die frauenpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan anlässlich des Internationalen Tags gegen weibliche Genitalverstümmelung am 6. Februar und verweist auf Schätzungen der Organisation Terre des Femmes und UNICEF.

mehr

Datenschutzwüste Bayern? Dokumentation des Fachgesprächs am 23.1.2017

Datenschutz ist Bürgerrecht – Dieser Grundsatz steht unverrückbar im Zentrum Grüner Politik. Mit der im Mai 2018 in Kraft tretenden EU-Datenschutz-Grundverordnung wird künftig das Datenschutzniveau in der ganzen Europäischen Union auf eine neue einheitliche Grundlage gestellt, die den Bürgerinnen und Bürgern eine deutlich umfassendere Kontrolle über ihre privaten Daten einräumt.

mehr

Datenschutzbericht 2015/16 zeigt geringen Stellenwert des Datenschutzes in Bayern

München (31.1.2017/lmo). „Der aktuelle Datenschutzbericht zeigt wieder einmal, welch geringen Stellenwert der Datenschutz in Bayern hat. Es fehlt der CSU-Regierung immer noch oft genug die nötige Sensibilität im Umgang mit den Daten der Bürgerinnen und Bürger“, erklärt die datenschutzpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan.

mehr

Dokumentation des Kongresses Arbeit 4.0

Die zunehmende Digitalisierung wird weitreichende Auswirkungen auf die zukünftige Arbeitswelt haben. Fortschreitende Technisierung lässt die Grenzen zwischen virtueller und realer Arbeitswelt zunehmend verschwimmen und heutige Kommunikations- und Informationstechnologien haben den Arbeitsalltag grundlegend verändert. Wir sind überall erreichbar und immer einsatzbereit. Computer oder computergesteuerte Maschinen übernehmen in allen Arbeitsbereichen Tätigkeiten, die bisher von Menschen erledigt wurden.

mehr

Nachklapp zum Kongress "Arbeit 4.0: Anders arbeiten in einer digitalisierten Welt"

Die zunehmende Digitalisierung wird weitreichende Auswirkungen auf die zukünftige Arbeitswelt haben. Fortschreitende Technisierung lässt die Grenzen zwischen virtueller und realer Arbeitswelt zunehmend verschwimmen und heutige Kommunikations- und Informationstechnologien haben den Arbeitsalltag grundlegend verändert. Wir sind überall erreichbar und immer einsatzbereit. Computer oder computergesteuerte Maschinen übernehmen in allen Arbeitsbereichen Tätigkeiten, die bisher von Menschen erledigt wurden.

mehr

Gleichstellung an Hochschulen – Keine 100 Jahre mehr abwarten!

Nicht einmal jede fünfte Professur in Bayern wird von einer Frau besetzt, während seit Langem genau so viele junge Frauen wie Männer promovieren. Die Situation von Frauen in Hochschulen nahmen die Landtags-Grünen zum Anlass, ein ganzes Paket an Anträgen in den Landtag einzubringen, das diese Woche im Plenum debattiert wurde.

mehr

Hochschulstandort „Auf AEG“ in Nürnberg: Dilettantisches Vorgehen der CSU hat Scheitern provoziert

Verena Osgyan fordert Sachstandsbericht im Wissenschaftsausschuss
München (30.12.2016/lmo). „Das Scheitern eines Hochschulstandorts auf dem AEG-Gelände in Nürnberg geht ganz klar auf Finanzminister Söders Kappe“, so die hochschulpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan.

mehr

Unirahmenvertrag - Digitale Lehre darf nicht ausgebremst werden

München (15. Dezember 2016/ula). Mit Blick auf die Diskussionen um den sogenannten „Unirahmenvertrag“, fordert die hochschulpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan, eine Reform des Urheberrechtsgesetzes.

mehr

Kontakt im Landtag

Verena Osgyan

Sprecherin für Hochschule, Netzpolitik, Frauen und Gleichstellung

Tel.: 089/4126-2574
Fax: 089/4126-1866
E-Mail: verena [dot] osgyan [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Verena Osgyan)

Kontakt regional

Abgeordnetenbüro Nürnberg
Kaiserstraße 17
90403 Nürnberg
Telefon: 0911/27426281
Fax: 0911/27426282

Termine