Verena Osgyan

Feed von Verena Osgyan
Verena Osgyan

Sprecherin für Hochschule, Netzpolitik, Frauen und Gleichstellung


Wahlkreis Mittelfranken


Landtagswahl völlig vergeigt? Von wegen! In den fränkischen Regierungsbezirken sind bei Erst- wie Zweitstimmen Zuwächse zu verbuchen, am deutlichsten in Mittelfranken, das in der neuen Legislaturperiode erstmals von drei Grünen Abgeordneten repräsentiert wird. Eine davon ist Verena Osgyan. Die 42-jährige spiegelt ihre Heimat sehr authentisch: Verena kann Stadt und Land! Denn Landkind und Großstadtpflanze sind in der sehr heterogenen Metropolregion kein Widerspruch. Dank ihrer Herkunft im Raum Roth und ihres jetzigen Lebensmittelpunkts in der Nürnberger Nordstadt versteht gerade Verena diesen Brückenschlag.

Ihr Rezept dafür: "Kommunikation in all ihren Facetten". Die Nürnberger Kreisvorsitzende ist profilierte Netzpolitikerin und engagierte Bürgerrechtlerin, online und offline.


Kommt das Deutsche Museum nach Nürnberg?

Das Kultusministerium und der Generaldirektor des Deutschen Museums, Wolfgang Heckl, haben im Wissenschaftsausschuss über die Einrichtung einer Außenstelle des Deutschen Museums in Nürnberg berichtet. Dabei blieben – wie auch beim Bericht des Ministeriums über den geplanten Hochschulstandort „Auf AEG“ – viele Fragen offen.

mehr

Chancengleichheit jetzt und nicht erst in 200 Jahren!

7,9 Prozent – so viel verdienen Frauen im Öffentlichen Dienst in Bayern im Schnitt weniger als ihre männlichen Kollegen - bei exakt gleicher Position und gleicher Qualifikation. Allein diese Zahl ist ein Armutszeugnis für die Gleichstellung im Öffentlichen Dienst des Freistaates. Nachdem das derzeitige Bayerische Gleichstellungsgesetz jetzt seit 20 Jahren in Kraft ist, haben ein Viertel der Dienststellen im Freistaat noch immer kein Gleichstellungskonzept, obwohl sie per Gesetz verpflichtet wären, ein solches zu erstellen.

mehr

Gewalt gegen Frauen bekämpfen - Landtags-Grüne fordern Sofortprogramm für betroffene Frauen und ihre Kinder

Jetzt ist es raus und wir haben es schon immer gewusst - Die Ergebnisse einer Studie zur Hilfe von gewaltbetroffenen Frauen. Die Zahlen sind erschreckend und alarmierend. Deshalb muss sofort gehandelt werden, denn die Hilfsangebote sind absolut unzureichend.

mehr

Gewalt gegen Frauen: Jetzt handeln!

München (22.4.2016/lmo). Die Aussagen der Sozialministerin Müller zur Bedarfsermittlungsstudie kommentiert die frauenpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan:„Das ist schon eine Frechheit, wie hier bekannte Maßnahmen aktiv verschleppt werden! Zuerst werden alle Anträge der Opposition, die eine Verbesserung der Hilfen für gewaltbetroffene Frauen erreichen sollten, abgelehnt, mit der Begründung, man müsse erst die Studie abwarten. Nun ist die Studie da – mit ganz konkreten Forderungen und Empfehlungen, die sofort umzusetzen wären.

mehr

Neues Gesamtkonzept für Frauenhäuser ist überfällig

München (21.4.2016/lmo). „Endlich ist sie da, die Studie zum Hilfesystem für gewaltbetroffene Frauen“, kommentiert die frauenpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan, den heute im Sozialausschuss überraschend vorgelegten Bericht des Institut für empirische Soziologie an der Universität Erlangen-Nürnberg.
 

mehr

Prekäre Situation der Lehrbeauftragten an Bayerischen Hochschulen

Auf Initiative unserer hochschulpolitischen Sprecherin, Verena Osgyan, musste das Wissenschaftsministerium einen Bericht über die prekäre Situation der Lehrbeauftragten an den bayerischen Hochschulen vorlegen. Die Zahlen zeigen: Externe Lehrbeauftragte decken einen immer größeren Teil des Lehrangebots ab, von einem ergänzenden Angebot kann längst nicht mehr die Rede sein. 

mehr

Frauen mit Garantierente vor Altersarmut schützen!

Während Männer in Deutschland durchschnittlich auf fast 21 Euro Stundenlohn kommen, verdienen Frauen nur knapp über 16 Euro in der Stunde. Diese Gerechtigkeitslücke bei der Entlohnung ist Anlass für den „Equal Pay Day“ am morgigen Samstag. „Dass Frauen in einem fortgeschrittenen Land wie dem unseren noch immer über ein Fünftel weniger verdienen als Männer, ist ein Armutszeugnis“, sagt die frauen- und gleichstellungspolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan.

mehr

Bedarfsermittlungsstudie zum Hilfesystem für gewaltbetroffene Frauen endlich vorlegen

Jede dritte Frau in der EU hat seit ihrem 15. Lebensjahr körperliche oder/und sexuelle Gewalt erfahren: am Arbeitsplatz, zu Hause, im Internet oder in der Öffentlichkeit. Die Zahlen der von Gewalt betroffenen Frauen  sind erschreckend. In Bayern gibt es aber nur 38 staatlich geförderte Frauenhäuser mit rund 340 Plätzen.

mehr

Eine Bankrotterklärung namens Gleichstellungsbericht

München (15.3.2016/lmo). „Mit vier Monaten Verspätung liegt der Gleichstellungsbericht endlich vor – und das Ergebnis ist ernüchternd“, stellt die gleichstellungspolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan, im Ausschuss für Fragen des Öffentlichen Dienstes fest. „Trotz gesetzlicher Verpflichtung können nur 78,4 Prozent der Dienststellen in Bayern ein Gleichstellungskonzept vorweisen: Das kann doch niemand ernsthaft als Erfolg bezeichnen.“

mehr

Bericht zum Weltfrauentag: Es geht um Menschrechte und Menschenwürde

Nicht erst seit der Berichterstattung zu den sexualisierten Übergriffen in der Silvesternacht in Köln und in anderen deutschen Städten hat das Thema „Gleichstellung“ in der öffentlichen Debatte plötzlich eine ungeahnte Konjunktur erlangt – befördert vor allem von Protagonisten, die bisher nicht gerade als Vorkämpfer für die Rechte der Frauen aufgefallen sind, bzw. die Ereignisse ganz offen für rassistische Propaganda ausnutzen wollen.

mehr

Kontakt im Landtag

Verena Osgyan

Sprecherin für Hochschule, Netzpolitik, Frauen und Gleichstellung

Tel.: 089/4126-2574
Fax: 089/4126-1866
E-Mail: verena [dot] osgyan [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Verena Osgyan)

Kontakt regional

Abgeordnetenbüro Nürnberg
Kaiserstraße 17
90403 Nürnberg
Telefon: 0911/27426281
Fax: 0911/27426282