Gemeinsam gewinnen wir!


Menschen sind unterschiedlich, aber jede und jeder in Bayern ist ein Gewinn für die Menschen, die Wirtschaft und für unser Land. Wir wollen eine Win-Win-Win-Situation schaffen, von der am Ende alle profitieren. Denn im Kern geht es bei der Integration um die Frage: Wie wollen wir in Zukunft leben?

Integration als Gemeinschaftsaufgabe

Video

Bildung ist ein grenzenloses Kinderrecht: Gute Bildung und gerechte Startchancen für alle


Bayerns Bevölkerung wächst. Bis zum Jahr 2023 wird der Freistaat knapp 13 Millionen Einwohner haben. Den Hunger der boomenden bayerischen Wirtschaft nach Arbeitskräften stillen vor allem Zuwanderer aus anderen Bundesländern und EU-Staaten. Hinzu kommen Menschen aus den Krisenregionen dieser Welt, die bei uns Schutz suchen.

mehr

Gemeinsam Gewinnen Wir - Integration als Gemeinschaftsaufgabe

Was können wir als politisch Verantwortliche für gelingende Integration tun?
Wir brauchen:

mehr

Flüchtlinge in Bayern: Richtige Arbeitsintegration zulassen

München (24.8.2016/mdu). Zur Meldung „Schnelle Jobs für Flüchtlinge in Bayern - jährlich 12 400 Plätze“ erklärt die asyl- und integrationspolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Christine Kamm:

mehr

Umverteilung ukrainischer Flüchtlinge in ARE Manching sofort stoppen!

München (23.8.2016/hla). Die Landtags-Grünen äußern erhebliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der zurzeit im großen Stil laufenden Umverteilung ukrainischer AsylbewerberInnen in die so genannte Ankunfts- und Rückführungseinrichtung (ARE) Manching. Die asylpolitische Sprecherin Christine Kamm unterstützt deshalb das Anliegen zahlreicher fränkischer Flüchtlingsinitiativen, die ihrem Protest gegen diese Maßnahme in offenen Briefen an Ministerpräsident Seehofer Ausdruck gaben.

mehr

Liftprojekt am Riedberger Horn: „Hier wird Recht gebogen, bis es passt“

München (22.8.2016/hla). Vor der Bürgerversammlung in Obermaiselstein zum geplanten Liftverbund am Riedberger Horn übt der Allgäuer Grünen-Abgeordnete Thomas Gehring Kritik am bisherigen Vorgehen und dem jetzt angestrebten Genehmigungsverfahren der CSU-Regierung. „Es wäre doch völlig absurd, wenn zwei Gemeinden per Bürgerentscheid ein Naturschutzgebiet von überregionaler Bedeutung für null und nichtig erklären könnten“, so Thomas Gehring.

mehr

Korruptionsaffäre Strauß ist Korruptionsaffäre CSU

München (19.8.2016/hla). Zum internen Prüfbericht der DG Bank aus dem Jahr 1994, vorgelegt von Wilhelm Schlötterer, erklärt der Fraktionsvorsitzende der Landtags-Grünen, Ludwig Hartmann:
 
„Wenn der Bericht der Wahrheit entspricht, ist dies ein Genickschlag für die CSU. Strauß ist bis heute ihre Gallionsfigur. Eine Korruptionsaffäre Strauß ist deshalb automatisch eine Korruptionsaffäre der CSU.“

mehr

Landshuter Schlachthof: Grüne stellen Anfrage zum Arbeitsschutz

Angesichts der Fülle der festgestellten hygienischen, tierschutz- und arbeitsrechtlichen Verstöße, beschäftigt der VION Schlachthof in Landshut die Landtags-Grünen weiter, vor allem der Bereich des Betäubens, Entblutens und Zerlegens.

mehr

Grüne fordern faire Asylverfahren in den Aufnahme- und Rückführzentren

München (18.8.2016/lmo). Zur Meldung „Sichere Herkunftsstaaten – Flüchtlinge ohne faire Verfahren“ erklärt die asyl- und integrationspolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Christine Kamm:

mehr

Für den Ganztagsausbau braucht es ehrliche Ziele und Kraft

München (18.8.2016/lmo). Die Studie „Bildungsmonitor 2016“ der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und des Institutes der deutschen Wirtschaft kommentiert der bildungspolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Thomas Gehring:

„Bayern bleibt beim Ganztag auf dem letzten Platz, das passt nicht zu dem ‚Immer-Spitze-Gehabe‘ der CSU-Regierung. Minister Spaenle sollte auf das Schönreden und die Rechentricks verzichten. Für den Ganztagsausbau braucht es ehrliche Ziele und Kraft, die die CSU-Regierung nicht aufbringt.
 

mehr

„Terrorexport“ von Gewalttätern löst keine Probleme: Gewalttäter müssen bestraft statt abgeschoben werden

München (16.8.2016/lmo). „Sowohl der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen als auch das Bundesinnenministerium wollen verhindern, dass militante Islamisten in die Kriegsgebiete in Syrien ausreisen können – der CSU war das aber egal und Herrmann hat den Allgäuer Erhan A. Ende 2014 abschieben lassen“, kommentiert der Fraktionsvorsitzende der Landtags-Grünen, Ludwig Hartmann, die Meldung, dass der Allgäuer Erhan A. in Syrien getötet worden sei. Wie von den Landtags-Grünen damals befürchtet, war die Türkei nur Transitland auf den Weg zur Front und Erhan A.

mehr

Videos

Blogs und mehr