Jürgen Mistol

Feed von Jürgen Mistol
Jürgen Mistol

Sprecher für Kommunales und Wohnen, stellvertretender Fraktionsvorsitzender


Wahlkreis Oberpfalz


Mehr Freiheit und Selbstverantwortung für die bayerischen Kommunen, eine faire Finanzausstattung für Bezirke, Städte, Landkreise und Gemeinden, gute Rahmenbedingungen - etwa Informationsrechte - für Kommunalpolitikerinnen und -politiker : Jürgen Mistol, seit vielen Jahren auch aktiv im Stadtrat von Regensburg, Bayerns viertgrößter Stadt, scheut keine Auseinandersetzung mit CSU und Staatsregierung.

Klare Worte findet er bei seinem Einsatz für gutes und bezahlbares Wohnen, das allen Bevölkerungsschichten in allen Regionen Bayerns zugute kommen muss.
Als einzigem Vertreter der Grünen aus der Oberpfalz im Landtag gilt zudem seinem heimatlichen Regierungsbezirk die volle politische Aufmerksamkeit, und zwar auf allen Politikfeldern: umweltfreundliche Verkehrsarten, gute Ernährung mit regionalen Produkten, nachhaltige Energieversorgung oder Fracking.
Und auch sein Einsatz für ein gutnachbarschaftliches Miteinander mit Tschechien zieht sich wie ein roter Faden durch sein politisches Engagement.


Katharina Schulze neue Fraktionsvorsitzende - Jürgen Mistol zum Stellvertreter gewählt

München (15.2.2017/hla). Die 31jährige Münchner Abgeordnete Katharina Schulze ist neue Fraktionsvorsitzende der Landtags-Grünen. Sie wurde auf der Fraktionsversammlung am Mittwoch mit 15 Ja-Stimmen (18 Stimmberechtigte) zur Nachfolgerin der langjährigen Fraktionsvorsitzenden Margarete Bause gewählt. Diese hatte ihr Amt wie vereinbart abgegeben, da sie im Herbst bei der Bundestagswahl antritt.

mehr

Dranbleiben! Deine Energiewende – Regionaler Energiekongress der Landtagsgrünen in Schwandorf

„Global denken – lokal handeln“: Unter diesem Motto stand 1992 die UN-Deklaration, die unter dem Namen „Agenda 21“ bekannt wurde. Unter diesem Motto stehen auch die Energiewende und die Klimaschutzpolitik. Wie anders sollte Klimaschutz gelingen, wenn nicht in jeder Gemeinde gehandelt wird?


Mit diesen Worten leitete Jürgen Mistol, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Landtagsgrünen, unseren regionalen Energiekongress am 11. Februar 2017 in Schwandorf ein. Im Mittelpunkt stand die Energiewende in den Bereichen Wärme und Strom.

mehr

Innenentwicklung stärken – Landschaft erhalten: CSU-Aufweichung im Bauplanungsrecht trifft auf erbitterten Widerstand der Grünen

München (8.2.2017/lmo). „Still und heimlich mogelt uns die CSU eine Änderung im Baugesetzbuch unter, die dem Flächenfraß auch in Bayern Tür und Tor öffnet“, erklärt der kommunalpolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Jürgen Mistol, und verweist auf den grünen Dringlichkeitsantrag in der Plenarsitzung am 9.2.17. Auf Antrag der CSU-Regierung wurde in der Gesetzesnovelle der neue Paragraf 13b eingefügt, nach dem alle Gemeinden in Deutschland künftig am Außenrand eines jeden Ortsteils ein Hektar Bauland im Hauruckverfahren ausweisen könnten.

mehr

Dokumentation des 2. Heimatkongresses

Auf dem zweiten grünen Heimatkongress hat die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den Heimatbegriff weiter mit Leben gefüllt. Dabei fanden Workshops zu vielfältigen Themen von der Kulturpolitik, über die Energie-, Umwelt- und Landwirtschaftspolitik bis hin zur Stadtplanung statt.

Ludwig Hartmann

mehr

Heimat ist, was wir draus machen.

Bei unserem zweiten Heimatkongress am Samstag, 3. Dezember 2016 im Bayerischen Landtag haben wir gemeinsam mit 170 Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmern den Heimatbegriff weiter mit Leben gefüllt.

mehr

Polizei entlasten, Bürgernähe stärken!

Wir Landtags-Grüne wollen eine bürgernahe, demokratische und auch starke Polizei. Doch die Bayerischen Polizistinnen und Polizisten stehen in ihrem Alltag oft vor großen Herausforderungen, die Kräfte kosten:

mehr

Prüfbericht Sparkassen: Miesbach war ein Einzelfall

Der Skandal um den früheren Miesbacher Landrat Kreidl im Zusammenhang mit verfehltem Sponsoring der Kreissparkasse, war offensichtlich ein Ausreißer mit heilsamer Wirkung.

mehr

Wasserversorgung, Gentechnikfreiheit und Vorsorgeprinzip: CSU opfert alles für CETA

Nach der Lektüre von CETA ist klar: Die kommunale Wasserversorgung kann liberalisiert und am Ende auch privatisiert werden, die Zulassungsvoraussetzungen für Gentechnik sollen herabgesetzt werden und das europäische Vorsorgeprinzip spielt im CETA keine Rolle.

mehr

GBW: Seehofer muss schnell für Transparenz sorgen!

München (12.10.2016/hla). Zu den Recherchen des Bayerischen Rundfunks rund um den Verkauf der ehemals staatlichen Wohnungsbaugesellschaft GBW an die Patrizia erklärt der wohnungspolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Jürgen Mistol

mehr

Keine „Roten Linien“: CSU bereit, Trinkwasser und Gentechnikfreiheit für CETA zu opfern

München (11.10.2016/hla). Die bayerische CSU-Regierung will im Bundesrat für das Freihandelsabkommen CETA stimmen, auch wenn durch dieses die Trinkwasserversorgung liberalisiert wird, Gentechnik nach Bayern kommt und das Vorsorgeprinzip ausgehebelt wird. Drei entsprechende Anträge der Landtags-Grünen zur Wahrung der hohen Verbraucherschutzstandards in Bayern wurden am Dienstag im Europaausschuss von der CSU-Mehrheit abgelehnt.

mehr

Kontakt im Landtag

Jürgen Mistol

Sprecher für Kommunales und Wohnen, stellvertretender Fraktionsvorsitzender

Tel.: 089/4126-2102
Fax: 089/4126-1102
E-Mail: juergen [dot] mistol [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Jürgen Mistol)

.