Land- und Forstwirtschaft und Ernährung

„Die Verarbeiter schaffen, was die CSU nicht schafft“

Gisela Sengl begrüßt Entscheidung der Molkerei Goldsteig, Lieferanten den Einsatz des Umweltgifts Glyphosat zu untersagen

Die agrarpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Gisela Sengl, begrüßt die Entscheidung der Molkerei Goldsteig, Lieferanten den Einsatz des Umweltgifts Glyphosat zu untersagen. „Die Verarbeiter schaffen, was die CSU nicht schafft. Die Verbraucherinnen und Verbraucher sehnen sich nach Produkten ohne Chemie und Gifte.“
Der Alleingang des CSU-Landwirtschaftsministers Schmidt bei der erneuten Zulassung des Ackergifts Glyphosat hat den Umwelt- und Verbraucherschutz mit Füßen getreten und den Konzernen ein Geschenk gemacht. „Wie vorhergesagt lassen sich das die Verarbeiter, der Einzelhandel und die Verbraucherinnen und Verbraucher nicht bieten“, so Gisela Sengl. „Damit hat Herr Schmidt den Bäuerinnen und Bauern einen Bärendienst erwiesen. Viel besser wäre ein geordneter Übergang zu einer giftfreien Landwirtschaft gewesen.“
Die Landtags-Grünen fordern erneut ein sofortiges nationales Verbot von glyphosathaltigen Mitteln.