Land- und Forstwirtschaft und Ernährung

Staatlich gestützte Ernteausfallversicherung

Gisela Sengl: Landwirtschaft kann bei Folgen Erdüberhitzung schneller und effizienter geholfen werden als mit ständigen einzelnen Kabinettsbeschlüssen

Die Erntehilfen für Obstbauern kommentiert die agrarpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Gisela Sengl:

„Die Folgen der Erdüberhitzung verschärfen sich und treffen auch uns in Bayern immer härter: Wassermangel, Starkregenereignisse, Hochwasser, heiße Frühjahre, Spätfröste… all das blüht uns in immer stärkeren Maße. Die größten Leidtragenden dabei sind Landwirtinnen und Landwirte. In Bayern leben ein Drittel alles landwirtschaftlichen Betriebe von Deutschland. Die bayerische Landwirtschaft muss also bei den Folgen der Erdüberhitzung unterstützt werden.

Damit wir nicht nach jedem neuen schlimmen Ereignis neu verhandeln müssen, brauchen wir eine staatlich gestützte Ernteausfallversicherung. Das heißt: Ein eigenes bayerisches Programm, unabhängig von den europäischen Agrarzahlungen. Damit kann schneller und effizienter geholfen werden als mit ständigen einzelnen Kabinettsbeschlüssen.“