Land- und Forstwirtschaft und Ernährung

Glyphosat-Verlängerung: CSU-Geschenk für Konzerne

Gisela Sengl: „Jetzt müssen Einzelhandel und Landwirtschaft Sorgen der Bevölkerung ernst nehmen“

Die Meldung „Glyphosat soll für weiter fünf Jahre zugelassen werden“ kommentiert die agrarpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Gisela Sengl: „Es ist schade – für die Landwirtschaft, die Natur, aber vor allem für die Bürgerinnen und Bürger, dass sich die EU nicht zu politischem Handeln durchringen konnte. Die Bevölkerung hat längst genug von Pestiziden. Wie bei der Gentechnik muss wieder alles von unten kommen, weil die konservative Politik nicht reagiert. Ich setze darauf, dass der Einzelhandel und die Landwirtschaft die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger ernst nimmt und den Verzicht von Glyphosat einfordert.
Bundesagrarminister Schmidt hat der Verlängerung zugestimmt. Die CSU hat hiermit bewiesen, dass sie lieber den Konzernen ein Geschenk machen als die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürgern und die Umwelt zu schützen.“