Kommunale Fragen

Schluss mit dem Betondenken

"Dieses Betondenken des Staatsministers muss endlich ein Ende haben!", fordert unser Sprecher für Mobilität und Mitglied der Enquete Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern“, Markus Ganserer mit Blick auf die Pläne von Heimatminister Markus Söder, ländlichen Gemeinden die Ausweisung von Gewerbegebieten zu erleichtern.

"Gemeinden die Ausweisung immer neuer Gewerbegebiete zu erleichtern, ist keine Garantie dafür, dass es in der Region aufwärts geht. Schließlich stehen in vielen Teilen Bayerns reihenweise Gewerbegebiete leer. Zur Sicherung gleichwertiger Lebensverhältnisse braucht es ein ganzes Bündel an Maßnahmen! Gewerbegebiete und Straßenerschließungen sind nur ein Teil davon. Daneben gilt es auch die weichen Standortfaktoren zu berücksichtigen, wie beispielsweise wohnortnahe Schulen, Kinderbetreuungseinrichtungen oder ein attraktives Kultur- und Freizeitangebot. Nur so lassen sich auch qualifizierte Fachkräfte halten oder anwerben. Statt solcher Schnellschüsse, sollte der Minister besser die Ergebnisse der Enquete-Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern“ abwarten. Fraktionsübergreifend und mit externen Sachverstand werden hier Lösungen erarbeitet, die den ländlichen Raum wirklich stärken".

ULa