Integration

Bildung ist ein Menschenrecht

Am Montag stellten die Landtags-Grünen in einer Pressekonferenz ihr Antragspaket zur Verbesserung der Unterrichts- und Ausbildungssituation für Flüchtlinge vor. Es geht zum einen darum, nun schnell zu handeln, aber nun auch tragfähige und langfristige Strukturen zu schaffen, die einer Einwanderungsgesellschaft gerecht werden.

Thomas Gehring: "Alle haben ein Recht auf Bildung und alle können davon profitieren. Deshalb müssen wir das bayerische Bildungssystem fit machen für die Einwanderungsgesellschaft. Integration findet über Bildung statt – und ist eine der zentralen Daueraufgaben der Landespolitik in den nächsten Jahren."

Die Landtags-Grünen wollen die Benachteiligung von Flüchtlingen bei der Bildung beenden. Das ist für uns eine zentrale Herausforderung in der aktuellen Bildungspolitik und Bildungsfinanzierung. Dabei gilt: Bildung, die für die Kinder von Einwanderern gut ist, ist für alle Kinder gut. Unsere Bildungsinstitutionen müssen Orte des sozialen Zusammenhalts sein. Von dieser Entwicklung profitiert die gesamte Gesellschaft.

Zentrale Elemente für Bildung in der Einwanderungsgesellschaft sind eine durchgängige Sprachbildung an allen Schularten, eine tatsächliche individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler, eine interkulturelle Öffnung der Schule und darüber hinaus eine vom Staat getragene Sicherung der Grundbildung für Erwachsene.

Diese Eckpfeiler spiegeln sich in sieben Einzelanträgen wieder:

Bildung ist Menschenrecht I – Sofortprogramm „Bildung und Förderung von Flüchtlingen“
Bildung ist Menschenrecht II – Ausweitung der Bildungsangebote auf Realschulen und Gymnasien
Bildung ist Menschenrecht III – Landesweite „Fortbildungsinitiative Trauma“
Bildung ist Menschenrecht IV – Mit 3 plus 2 Berufsausbildung ermöglichen
Bildung ist Menschenrecht V – Fachberatungsstellen einrichten
Bildung ist Menschenrecht VI – Gesamtes Bildungswesen für Flüchtlinge fit machen
Bildung ist Menschenrecht VII – Konzept für herkunftssprachlichen Unterricht