Bildung und Wissenschaft

Sonderprogramm ‚Entfristung Lehrkräfte‘ dringend anpassen

Anna Toman und Max Deisenhofer: Zahlreiche offene Fragen und Probleme müssen abgeklärt werden

„Befristungen sind weiterhin ein großes Problem im Schulwesen und das, obwohl gleichzeitig Lehrermangel herrscht“, erklärt die schulpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Anna Toman. „Unsere Lehrkräfte brauchen eine langfristige Perspektive – egal ob unbefristetes Angestelltenverhältnis oder Verbeamtung.“

Endlich gibt es ein ‚Sonderprogramm für die Verbeamtung/Entfristung von langjährig befristet beschäftigten Lehrkräften‘, „leider war es aber vom FW-Kultusminister schlecht geplant. Die Messlatte für die Einstellung wurde offensichtlich viel zu hoch angesetzt“, so der grüne Abgeordnete Max Deisenhofer, der mit einer Anfrage die „zahlreichen offenen Fragen und Probleme“ geklärt haben möchte. „Die genauen Modalitäten für eine Bewerbung sind immer noch unklar: Eine Abänderung muss die Härtefälle – Elternzeit, wenige Tage, die zum Erreichen der vorgegebenen Mindestanstellungsdauer fehlen – unbedingt berücksichtigen.“

Die Landtags-Grünen fordern eine dringende Anpassung des Programms, damit die Besetzung der Stellen überhaupt erfolgen kann. 

Die Grüne Anfrage finden Sie hier zum Download.