Bildung und Wissenschaft

Digitalisierung in den Schulen braucht technischen Support

Verbesserung der schulischen IT-Betreuung

Wir brauchen endlich eine Verbesserung der schulischen IT-Betreuung, denn es brennt an den Schulen und die Kommunen fragen sich, ob hier noch Unterstützung vom Freistaat kommt. Die Schülerinnen und Schüler warten auf den Einsatz der Geräte, die Lehrkräfte haben Lust auf diese Aufgabe und jetzt müssen wir die Schulen auch in die Lage versetzen, dass sie die technische Ausstattung auch für das Lernen mit und über digitale Medien einsetzen können.

Wir setzen uns konkret dafür ein, dass den Schulen einerseits professionelle IT-Systembetreuer*innen besonders in der Anfangsphase zur Seite gestellt werden. Andererseits, dass die Lehrkräfte für ihre pädagogische Betreuung mehr Zeit und damit mehr Stunden angrechnet bekommen. Die Verbesserung der schulischen IT-Betreuung ist wichtig, wenn digitalen Bildung umgesetzt werden soll. Jeder kennt das Problem, dass Beamer nicht funktionieren oder USB-Anschlüsse nicht kompatibel sind, da braucht es schnelle, kompetente Hilfe. Die unterschiedlichen Zuständigkeiten zwischen Land und Kommunen sind kontraproduktiv und zerreiben alle. Digitale Bildung muss  gemeinsam gelöst werden. Auch das Land muss sich um den technischen Support kümmern. Dies wollen wir vorantreiben. Demnächst bei den anstehen Haushaltsberatungen.

Hier unser Antrag dazu