Kita

Qualität vor Beitragssubvention in der Kinderbetreuung

Christine Kamm: Die Mittel wurden lediglich umverteilt. Sozialministerin Müllers "Qualitätsverbesserungen in der Kinderbetreuung" kommentiert Christine Kamm, unsere Sprecherin für frühkindliche Bildung der Landtags-Grünen: "Die angebliche zusätzliche staatliche Förderung von 63 Millionen Euro für Kinderbetreuung ist eine Mogelpackung.

Christine Kamm: "Es handelt sich nicht um zusätzliche Mittel, wie Sozialministerin Müller behauptet, sondern lediglich um genau die 63 Millionen Euro, die als Zuschüsse zur Umsetzung der Beitragsfreiheit im zweiten Kindergartenjahr schon längst im Haushalt eingeplant waren. Jetzt werden diese Mittel lediglich umverteilt. Sie sind allerdings für eine ausreichende Erhöhung der kindbezogenen Förderung über den Basiswert absolut unzureichend.

Seit langem fordern wir ‚Qualität vor Beitragssubvention‘, jetzt hat die Staatsregierung nicht mehr als eine halbherzige Kehrtwende vollzogen. Auch die 132 Millionen Euro, die weiterhin als Beitragszuschuss zum letzten Kindergartenjahr ausgegeben werden, sollten besser in die Qualitätsverbesserung fließen."