Umwelt, Natur und Klima

Was auf uns zukommt

12. Juli 2018
19:00 Uhr - 21:30 Uhr

Fachgespräch über die Klimafolgen in Oberfranken

Die Folgen des Klimawandels haben uns auch in Bayern längst erreicht. Allein dieses Frühjahr hatte dazu einiges geboten: Der wärmste April seit Beginn der Wetteraufzeichnungen wurde gefolgt vom wärmsten Mai, häufigere Stürme und eine lange Kette von Starkregenereignisse traten auf. Dies sind spürbare Anzeichen dafür, dass der Klimawandel längst Wirklichkeit ist. Und das Jahr 2017 war weltweit mit 710 großen Schadereignissen ein Rekordjahr. Erste Aufgabe ist es den Klimawandel entschieden zu bekämpfen und die Treibhausgasemissionen so schnell wie möglich zu senken.

Aber es ist auch längst Zeit, die Folgen des Klimawandels anzugehen, eine Anpassungs-strategie fertig zu stellen und Maßnahmen zu ergreifen. Jede Region wird mit unterschiedlichen Folgen zu kämpfen haben. Bei unserem regionalen Fachgespräch in Bamberg wollen wir Oberfranken unter die Lupe nehmen: Was erwartet uns – wie können wir uns darauf vorbereiten.

Dazu möchten wir Sie ganz herzlich einladen. Mit Prof. Dr. Thomas von der Universität Bayreuth konnten wir einen sehr kompetenten Referenten gewinnen. Im Vorfeld werden Lisa Badum und Martin Stümpfig die Bundes- und Landesebene beleuchtet. Wir freuen uns auf interessante Vorträge und eine intensive Diskussion.


Programm

  • 19:00 Uhr - Begrüßung
  • Klimakrise stoppen und Klimafolgen in den Griff kriegen - Was könnte der Bund tun?
    Lisa Badum, MdB, klimapolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion
  • Klimafolgen in Bayern und bisherige Bilanz der Staatsregierung
    Martin Stümpfig, MdL, Sprecher für Energie und Klimaschutz der Grünen Landtagsfraktion
  • Der Klimawandel in Oberfranken und Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft in der Region
    Prof. Dr. Christoph Thomas, Universität Bayreuth, Mikrometeorologie
  • Diskussion
  • 21:00 Uhr Ausklang der Veranstaltung / get together


Anmeldung

Ihre eingegebenen Daten dienen nur dem vereinbarten Zweck und werden nicht an Dritte weitergegeben.