Rechtsextremismus

„Reichsbürger“ - Rechtsextreme Gefahr für den Rechtsstaat!

30. Januar 2017
18:00 Uhr - 21:00 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

die Grüne Landtagsfraktion beobachtet die rechtsextreme „Reichsbürger“-Bewegung“ schon lange kritisch. Justiz und Verwaltung leiden unter den „Reichsbürgern“. Nach dem Tod eines Polizisten durch einen „Reichsbürger“ in Georgensgmünd ist das Thema auch bei der CSU-Regierung angekommen. Die „ Reichsbürger“ sind eine Gefahr.
In meinen Augen sind die Maßnahmen der Regierung gegen die „Reichsbürger“ nicht ausreichend.


Wir wollen daher am 30. Januar ab 18 Uhr im Bayerischen Landtag über diese gefährliche Bewegung aufklären und über Strategien und Maßnahmen im Umgang mit der „Reichsbürgerbewegung“ diskutieren.
Für das Podium konnten wir Stephan J. Kramer (Präsident des Thüringer Amtes für Verfassungsschutz), Raimund Geiger (1.Vorsitzender des Bayerischen Gerichtsvollzieherbundes) und Jan Rathje (Amadeu Antonio Stiftung) gewinnen.

Dazu sind Sie und seid Ihr herzlich eingeladen.
Diskutieren Sie mit uns und melden Sie sich gleich an!

Ich freue mich auf Sie und Euch!
Ihre/Eure Katharina Schulze

Einlassvorbehalt: Die Veranstalter behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zugang zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.