Neue Impulse für das EEG 3.0 – Weg frei für die Bürgerenergie in Bayern

10. März 2016
17:30 Uhr - 20:30 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

ganz herzlich laden wir Sie und Euch ein zu unserem Fachgespräch "Neue Impulse für das EEG 3.0 – Weg frei für die Bürgerenergie in Bayern" am Donnerstag, den 10. März 2016, von 17:30 bis 20:30 Uhr im Bayerischen Landtag.Die Energiewende in Deutschland und Bayern war bisher eine Erfolgsgeschichte. Getragen wurde sie von zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern, die in eine sichere und saubere Energiezukunft investiert haben. Der Garant für diesen Erfolg war das „Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)“.

In den Zeiten von Schwarz-Gelb und der Großen Koalition wurde dieses erfolgreiche Förderinstrument aber immer weiter ausgehöhlt mit nur einem Ziel – das Abwürgen der Energiewende.

Heute stehen wir vor einer ungleich größeren Umwälzung. Statt einer sicheren Finanzierung durch das EEG für alle, die sich engagieren wollen, sollen künftig nur noch begrenzte Mengen für wenige ausgeschrieben werden. Das ist ein gezielter Angriff auf die dezentrale Energiewende in Bürgerhand – wie es unser Grünes Ziel ist.

Wir wollen die sich abzeichnende Entwicklung durchleuchten und mit Ihnen und Euch über die Auswirkungen auf die deutsche und bayerische Energielandschaft diskutieren. 

Mit freundlichen Grüßen

Martin Stümpfig
Sprecher für Energie und Klimaschutz


 



Programm


Begrüßung: Martin Stümpfig, MdL

Beitrag: Überblick zum EEG und rechtliche Einordnung wesentlicher Änderungen
Thorsten Müller (Stiftung Umweltenergierecht, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes)

Beitrag: Erneuerbare Energien: Global im Aufschwang – in Deutschland unter massivem Druck
Hans-Josef Fell (MdB 1998 bis 2013, Autor EEG-Entwurf 2000; Präsident der Energy Watch Group)

Diskussion mit folgenden Impuls-Statements:

Die Zukunft der Bürgerenergie
Lisa Badum, Bürgerenergie Bayern e.V.

Auswirkungen des EEG auf einen Landkreis mit dem Ziel "100% Erneuerbar"
Dr.-Ing. Alexa Zierl, Ziel 21 e.V., Landkreis Fürstenfeldbruck

Bedrohte Chancen
Raimund Kamm, Bundesverband Windenergie, Landesverband Bayern