Kultur und Heimat

2. Grüner Heimatkongress: Heimat ist, was wir draus machen

03. Dezember 2016
10:30 Uhr - 17:00 Uhr

2. Grüner Heimatkongress: Heimat ist, was wir draus machen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,
Heimat entsteht da, wo man mitgestaltet – wo man für andere Menschen und seine Umgebung Verantwortung übernimmt. Heimat ist für uns GRÜNE nichts Starres, sondern immer wieder wandelbar. Auf unserem zweiten Heimatkongress wollen wir den GRÜNEN Heimatbegriff gemeinsam mit Euch weiter mit Leben füllen. Wir wollen der Frage nachgehen, was Heimat für uns GRÜNE in der politischen Praxis bedeutet – von der Kulturpolitik, über die Energie-, Umwelt- und Landwirtschaftspolitik bis hin zur Stadtplanung.

In Themenworkshops, Vorträgen und Präsentationen geben wir Personen und Initiativen eine Stimme, die sich bereits auf den Weg gemacht haben. Die mit ihrem Engagement dazu beitragen, dass Bayern nachhaltiger, demokratischer, vielfältiger und damit auch lebenswerter wird. Wollt Ihr auch mitdiskutieren, wie uns das gemeinsam gelingen kann? Dann seid Ihr dazu herzlich eingeladen! Am Samstag, 3. Dezember 2016, 10:30 Uhr im Bayerischen Landtag.


Programm Heimatkongress

11:00 Uhr    Begrüßung:
Ludwig Hartmann MdL, Fraktionsvorsitzender

11:10 Uhr    Heimat: Wie wir unseren Sehnsuchtsort immer wieder neu erfinden
Dr. Simone Egger, Kulturwissenschaftlerin an der Universität Klagenfurt

11:55 Uhr    Grüner Input: Heimat ist, was wir draus machen
Dr. Sepp Dürr MdL, Sprecher für Kulturpolitik

12:15 Uhr    Mittagspause

13:15 Uhr     Wir schaffen Heimat. Präsentation von Initiativen für ein lebenswertes Bayern

14:15 Uhr     Workshops:

Landleben leuchtet: Mit Kulturprojekten Heimat schaffen?
Input: Peter Haimerl (Architekt, u.a. des Konzerthauses Blaibach), Christian Stückl (Intendant des Münchner Volkstheaters)
Moderation: Agnes Krumwiede (Sprecherin der LAG Kultur, ehem. kulturpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen)

Landfriedens-Bruch.
Wie die Agroindustrie Kulturlandschaft verdrängt, welche Alternativen es gibt und wie diese gefördert werden können.

Input: Reinhild Benning (Referentin für Landwirtschaft und Tierhaltung, Germanwatch e.V.)
Moderation: Gisela Sengl MdL, Sprecherin für Agrarpolitik

„Was man liebt, betoniert man nicht.“ Wider die Gleichmachung des Landschaftsbildes.
Input: Thomas Frey (BUND Naturschutz in Bayern e.V.)
Moderation: Rosi Steinberger MdL, Sprecherin für Verbraucherschutz

Die Spannung steigt. Die Energiewende verändert die Landschaft. Wie Konflikte vor Ort gelöst werden können.
Input: Anne von Streit (Lehr- und Forschungseinheit „Mensch-Umwelt-Beziehungen“, LMU München)
Moderation: Martin Stümpfig MdL, Sprecher für Energie und Klimaschutz

Plätze, Räume, Bauten: Heimat als Ort
Input: Andreas Eckl (Vorsitzender des Architekturkreises Regensburg)
Moderation: Jürgen Mistol MdL, Sprecher für Kommunales und Wohnen 

16:15 Uhr    Zusammenfassung der Workshop-Ergebnisse und Ausblick

17:00 Uhr    Ende der Veranstaltung


Das Programm des 2. Grünen Heimatkongresses zum Herunterladen findet ihr hier.