G7 und Klimaschutz - was jetzt zu tun ist.

20. Mai 2015
18:30 Uhr - 20:30 Uhr

In wenigen Wochen wird Bayern Schauplatz eines gigantischen Medienspektakels: In Elmau werden die Staatschefs der G7-Staaten über die aktuellen internationalen Fragen diskutieren. Angesichts des Ukraine-Konflikts, den Kämpfen im Nahen Osten und der labilen Stimmung auf den Finanzmärkten besteht die Gefahr, dass ein anderes zentrales Thema für die Zukunft der Menschheit an den Rand gedrängt wird: der Klimaschutz.

Im Dezember steht in Paris die nächste UN-Klimakonferenz an. In Paris müssen entscheidende Weichenstellungen für ein neues Klimaabkommen vorgenommen werden, das die internationale Klimapolitik für die Zeit nach 2020 regeln soll. Nach den eher bescheidenen Ergebnissen der letzten Konferenzen in Doha, Warschau und Lima richten sich nun alle Hoffnungen auf Paris. Nicht zuletzt, da das Zeitfenster zur Verhinderung extremer Klimakatastrophen immer kleiner wird. Doch die bisherigen Aktivitäten in Berlin und Brüssel sind noch sehr zögerlich.

Claudia Roth, Bundestagsvizepräsidentin und u.a. Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und Sönke Kreft, Teamleiter Internationale Klimapolitik von Germanwatch informieren über die aktuellen nationalen und internationalen Initiativen im Vorfeld der Pariser Konferenz. Martin Stümpfig, MdL, Sprecher für Energie und Klimaschutz stellt die Ziele der grünen Landtagsfraktion vor und gibt einen Input über die Situation in Bayern. Gemeinsam diskutieren wir darüber, was jetzt zu tun ist: in Bayern, in Deutschland und in der Europäischen Union.

Wir freuen uns auf einen interessanten Informations- und Diskussionsabend und laden Sie dazu herzlich ein


Mit:

  • Claudia Roth, MdB, Bundestagsvizepräsidentin
  • Sönke Kreft, Germanwatch e.V.
  • Katharina Schulze, MdL, stv. Fraktionsvorsitzende
  • Martin Stümpfig, MdL, Sprecher für Energiepolitik