Integration und Migration

Mehr gleichberechtigte Teilhabe für Sinti und Roma: Fachgespräch zu Antiziganismus

03. November 2014
16:00 Uhr - 19:00 Uhr

In Deutschland leben heute rund 70.000 deutsche Sinti und Roma. Ihre Vorfahren leben hierzulande schon seit über 600 Jahren. Hinzu kommen tausende Roma, die in den letzten Jahrzehnten nach Deutschland und Bayern eingewandert sind – um zu arbeiten, zu studieren, ihre Familien zu begleiten oder als Flüchtlinge. Aber deutsche wie eingewanderte Roma sind die bis heute am stärksten diskriminierte Minderheit Europas – und sie werden nach wie vor auch in Bayern diskriminiert.

In unserem Fachgespräch informieren uns Expertinnen und Experten über die Lebenssituation der Sinti und Roma in Rumänien und in München. Anschließend möchten wir über einen stärkeren Kampf gegen Antiziganismus und über eine gleichberechtigte politische und gesellschaftliche Teilhabe von Roma diskutieren.

Im Rahmen des Fachgesprächs wird die Foto-Ausstellung „Duldung Deluxe“ von Nihad Nino Pusija zu sehen sein.
MedienvertreterInnen sind herzlich eingeladen.


TeilnehmerInnen:

Christine Kamm, MdL, Sprecherin für Asylpolitik, Bündnis90/die Grünen im Bayerischen Landtag
Esther Quicker, Universität Jena
Alexander Diepold, Madhouse München
Markus End, TU Berlin


Das Programm als PDF