Schule

Gymnasium richtig machen
Wege aus der G8-Misere

18. Januar 2014
11:00 Uhr - 16:00 Uhr

Jetzt ist es schon mehr als zehn Jahre her, dass das G8 eingeführt wurde – aber Ruhe ist noch längst nicht eingekehrt, egal wie drängend der Kultusminister "Ruhe" als Parole ausgibt. Er flickschustert ein bisschen herum, zum Beispiel mit dem "Flexibilisierungsjahr", aber die zentralen Probleme geht er nicht an. LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen kritisieren: zu viel Stoff, zu viel Stress, zu viele Hausaufgaben, zu wenig Freizeit.
 
Lehrpläne wurden mit dem G8 nicht genügend reformiert. Die Art zu lernen und Gelerntes zu prüfen auch nicht. Viele Eltern fühlen sich gezwungen, Nachhilfe zu geben oder zu bezahlen. Das Gymnasium leistet also nicht, was es eigentlich leisten soll.
 
Viele Lehrerinnen und Lehrer sagen, dass sie nur noch oberflächlich unterrichten können – es gibt nicht genug Zeit, Themen zu vertiefen und wissenschaftliches Arbeiten zu lehren. Außerdem sei für einen Teil der SchülerInnen das Abitur nach zwölf Jahren in der Persönlichkeitsentwicklung zu früh.
 
Für uns Grüne im Bayerischen Landtag ist die Reform des Gymnasiums eine der drängendsten bildungspolitischen Herausforderungen. Wir stellen bei unserem Gynasialkonvent das G8 auf den Prüfstand, wir vergleichen, wie die Bewegungen und Entwicklungen in anderen  Bundesländern sind und widmen uns den zentralen Fragen:
 
Wie sieht die Schule von heute aus und wie soll sie morgen sein, um allen Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden?
Wie viel Zeit und Raum brauchen Kinder und Jugendliche für das Gymnasium?




Programm:

Impuls-Referat: "Akzeptanz von Reformen"


Vom G9 zum G8 und zurück? Erfahrungen aus den Ländern


Podium: Wie muss es weitergehen mit dem bayerischen Gymnasium?


Anhörung Fachpublikum

Gesetzte Beiträge:

  • Bayerischer Philologenverband (bpv)
  • Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV)
  • Landeselternvereinigung der Gymnasien in Bayern (LEV)
  • Landesschülerrat Bayern (LSR)
  • Vereinigung der Direktorinnen und Direktoren der Bayerischen Gymnasien e.V. (BayDV)