Bildung und Kultur

Der Arbeitskreis  "Bildung und Kultur" vereinigt die Themen Bildung, Kultur und Film, Religionen, Wissenschaft und Forschung.

Aus dem Arbeitskreis

Aktionsplan für die Akzeptanz sexueller Vielfalt an Bayerns Schulen

Wir fordern ein Best-Practice-Leitbild! "Diskriminierungen von Homosexuellen dürfen genauso wenig hingenommen werden wie rassistische Diskriminierungen oder Benachteiligungen anderer Minderheiten", erklärt unsere queer- und gleichstellungspolitische Sprecherin Claudia Stamm. In den Schulen muss ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, wonach Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle und Intersexuelle (LSBTTI) nichts "Abnormales" sind.

Akzeptanz anderer Lebensformen: eine Frage von Gerechtigkeit

Kampf gegen Homo- und Transphobie: Die Politik muss Voraussetzungen schaffen, fordert Claudia Stamm. "Es ist Bildungsaufgabe, für vollständige Akzeptanz und Anti-Diskriminierung anderer Lebensformen zu sorgen", stellt unsere queerpolitische Sprecherin klar: "Bayern ist in diesem Punkt Entwicklungsland."

Streit um „Mein Kampf“: Seehofers selbstherrlicher Alleingang

Landtagspräsidentin muss Rechte des Parlaments gegenüber Staatsregierung durchsetzen. „Seehofers selbstherrliche Entscheidung ignoriert die jahrelangen Bemühungen und die Kompetenz des Landtags“, moniert der kulturpolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Dr. Sepp Dürr, die Weigerung der Staatsregierung, die Herausgabe einer historisch-kritischen Edition von Hitlers „Mein Kampf“ zu betreiben.