Markus
Ganserer

Mittelfranken

"Gans Grün wählen" - mit diesem Slogan war Markus Ganserer - gebürtiger "Waidler" aus Zwiesel und seit Jahren in Nürnberg daheim - zur Landtagswahl angetreten. In seinem Stadtteil Gostenhof fuhr er tatsächlich ein "Gans Grünes" Ergebnis ein - mit 22 Prozent der Stimmen, fünf mehr, als die CSU für sich verbuchen konnte! Und obwohl natürlich ganz Bayern weit davon entfernt ist "Gans Grün" zu sein wie das bunte "Goho", will Markus den Rückenwind aus der Heimat nutzen: Klima- und Natur- und Artenschutz liegen dem Forstwirt nicht nur von Berufs wegen besonders am Herzen.

Als entschiedener Gegener des Irrsinns-Projekt "Frankenschnellweg" kämpft der Vater zweier Söhne für die Verkehrswende im Freistaat.

  • Mitglied des Landtags seit 07.10.2013

*16.05.1977 in  Zwiesel

  • 1992: Qualifizierter Hauptschulabschluss an der Hauptschule Zwiesel
  • 1992 - 1995: Berufsausbildung zum Forstwirt
  • 1995 - 1997: Fachabitur an der Berufsoberschule Deggendorf
  • 1997 - 1998: Zivildienst an der Werkstätte für Behinderte in Regen
  • 1998 - 2001: Tätigkeit im Garten- und Landschaftsbau;
  • 2001 - 2006: Studium der Wald und Forstwirtschaft FH Weihenstephan;
  • 2005 - 2013: Persönlicher Mitarbeiter bei Dr. Christian Magerl, MdL;
  • Seit 1998: Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • Bezirksvorstand Grüne Mittelfranken
     
  • Mitgliedschaften: Mitglied beim Verkehrsclub | Deutschland e.V. | Bund Naturschutz e.V. | Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg | Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt | Hauptnaturschutzwart im Fränkischen Albverein e.V.