Umwelt, Natur und Klima

Ein lebenswertes Bayern braucht den Schutz der Natur und Umwelt. Nur mit Rücksicht auf die Umwelt kann Wirtschafts-, Verkehrs- oder Energiepolitik langfristig erfolgreich und verantwortbar sein. Wir müssen dafür sorgen, dass gesunde Luft, weniger Lärm und sauberes Wasser für alle zugänglich sind. Bayerns natürliche Ressourcen zu schützen und die grüne Infrastruktur zu stärken, sind unsere Kernanliegen.

Der Schutz der Natur und der Umwelt ist die Voraussetzung für ein nachhaltiges Wirtschaften. Nur mit Rücksicht auf die Umwelt kann Wirtschafts-, Verkehrs- oder Energiepolitik langfristig erfolgreich und verantwortbar sein. Leider wurde und wird dieser Grundsatz nicht immer befolgt, mit dramatischen Folgen für das Klima, die Biodiversität oder die Gesundheit der Menschen. Die Überzeugungsarbeit für den Schutz der Natur und der Umwelt, auch vor der eigenen Haustüre, ist mühsam, aber notwendig und unverzichtbar.

Der Tierschutz ist seit 1998 in der bayerischen Verfassung verankert und ist seit 2002 als Staatsziel im Grundgesetz. Trotzdem hat sich seither nur wenig verändert. Industrielle Massentierhaltung und fragwürdige Tierversuche führen immer noch zu Tierquälerei. Der Kampf um mehr Tierschutz muss also weitergehen. Die Grünen fordern hier das Verbandsklagerecht für Tierschutzvereine.

Die Diskussion um die Bewerbung bayerischer Standorte für Olympia 2018 haben die Grünen vor Ort und auf Landesebene divers geführt und sich Positionierungen nicht leicht gemacht. Die Bewerbung von München und Garmisch-Partenkirchen als Austragungsorte für die Olympischen Winterspiel 2018 wird von den Grünen im Bayerischen Landtag jedoch abgelehnt. Kritisiert werden unter anderem gravierende Umweltzerstörung, fehlende Nachhaltigkeit, mangelnde Transparenz und - nach dem BayernLB-Desaster - das nächste, absehbare und verfassungswidrige Finanzrisiko.