06. Oktober 2015

Hände weg vom Riedberger Horn!

Gemeinsam mit allen wichtigen Umweltverbänden machen Christian Magerl und Christine Kamm mobil fürs Riedberger Horn.

Dr. Christian Magerl: Naturschutz muss in empfindlichem Landschaftsgebiet oberste Priorität besitzen. Unser umweltpolitischer Sprecher und Vorsitzende des Umweltausschusses im Bayerischen Landtag, Dr. Christian Magerl, warnt die CSU-Regierung vor einem Tabubruch bei der touristischen Erschließung des Riedberger Horns: "Die Schutzzone C des seit 43 Jahren gültigen Alpenplans muss unangetastet bleiben", so Christian Magerl, "eine Sondergenehmigung würde Bayern und Deutschland international blamieren."

Die Absage der CSU-Umweltministerin Scharf
an das Projekt müsse respektiert werden. "In diesem empfindlichen Landschaftsgebiet muss der Naturschutz oberste Priorität besitzen", betont Christian Magerl, "da darf es kein Primat der Finanz- oder Wirtschaftspolitiker geben und schon gar kein machtpolitisches Kalkül eines CSU-Karrieristen, der mit schwäbischen Stimmen zum Parteivorsitzenden gekürt werden will."

Wir fordern den für das laufende Zielabweichungsverfahren zuständigen CSU-Minister Söder auf, den klaren Vorgaben der Alpenkonvention zu folgen und sich für Bayerns Natur und gegen den alpinen Skizirkus zu entscheiden.

hla

Christine Kamm
Sprecherin für Europapolitik, Asylpolitik und Integration
Tel: 089/4126-2874
Fax: 089/4126-1874
Email.: christine [dot] kamm [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Christine Kamm)
Dr. Christian Magerl
Sprecher für Umwelt, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz
Tel: 089/4126-2761
Fax: 089/4126-1494
Email.: christian [dot] magerl [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Dr. Christian Magerl)