12. Juli 2017

Leerstellen in Arbeitsbeschreibung endlich füllen - Margarete Bause nennt zentrale Bausteine für Arbeit der bayerischen Integrationsbeauftragten

München (11.7.2017/hla). Im Vorfeld des Kabinettsberichts der seit 100 Tagen amtierenden bayerischen Integrationsbeauftragten Kerstin Schreyer äußert sich die integrationspolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Margarete Bause:

„Sprache, Bildung, Arbeit: Das sind die zentralen Bausteine für gelingende Integration. Deshalb erwarte ich von einer Integrationsbeauftragten, dass sie sich mit aller Kraft gegen die ideologisch motivierten, integrationsfeindlichen Ausbildungs- und Arbeitsverbote der CSU-Regierung stemmt. Ebenso dringlich wäre ihr vehementer Einsatz für Gewaltschutzkonzepte in bayerischen Asylunterkünften. Nicht nur der Fall Arnschwang hat gezeigt, dass Frauen und Kinder nicht den notwendigen Schutz vor gewalttätigen Übergriffen durch Männer erhalten. 100 Tage sind eine kurze Zeit, aber Frau Schreyer sollte nun endlich beginnen, die Leerstellen in ihrer Arbeitsbeschreibung zu füllen.“

Margarete Bause
Sprecherin für Integration
Tel: 089/4126-2659
Fax: 089/4126-1494
Email.: margarete [dot] bause [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Margarete Bause)