11. Mai 2017

Einbürgerung stärkt Zugehörigkeitsgefühl

München (11.5.2017/hla). „Einbürgerung ist ein Instrument erfolgreicher Integration“, so die integrationspolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Margarete Bause, „und hier hat Bayern erheblichen Nachholbedarf.“ Im Vergleich zu anderen Bundesländern schöpft Bayern das Einbürgerungspotenzial laut aktuellen Zahlen mit 1,67 Prozent am schlechtesten aus. 3,77 Prozent erreicht der Stadtstaat Hamburg, deutlich über drei Prozent schaffen aber auch die Flächenländer Schleswig-Holstein, Thüringen und Brandenburg.

„Einbürgerung bedeutet für die Migrantinnen und Migranten Teilhabe an unserem demokratischen System und stärkt das Zugehörigkeitsgefühl“, erläutert Margarete Bause. Wissenschaftliche Studien belegten eine hohe Korrelation zwischen Einbürgerung und gelingender Integration. „Es wäre deshalb gewinnbringend für unsere Gesellschaft, wenn die Ausländerbehörden aktive Einbürgerungskampagnen starten würden, um Migrantinnen und Migranten stärker an unseren Staat zu binden“, so Margarete Bause.

Margarete Bause
Sprecherin für Integration
Tel: 089/4126-2659
Fax: 089/4126-1494
Email.: margarete [dot] bause [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Margarete Bause)