Gleichstellung

Feed von Gleichstellung
Gleichstellung

Kinder – Küche – Kirche: Die berüchtigten drei „Ks“ gelten immer noch als Pfeiler des weiß-blauen Frauenbildes. Traditionelle ländliche Milieus, vor allem aber die Dominanz der katholischen Kirche beeinflussen maßgeblich das Geschlechterverständnis in Bayern. Was für eine Provokation als die Grünen mit der 50prozentigen Frauenquote und ihrem Frauenstatut 1986 in den Landtag eingezogen sind. Von Anfang an waren sie wegweisend für die gleichberechtigte politische Teilhabe von Frauen in Bayern – und sind es bis heute: Die Hälfte der Macht den Frauen, alle ungeraden Plätze auf Wahllisten für Frauen, paritätische Besetzung der grünen Gremien. In keiner Partei gibt es auch nur annähernd so viele einflussreiche Frauen wie bei den Grünen.

An die Arbeit: Gleiche Chancen für Frauen! Frauen und Männer sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“ (Art. 118 Abs. 2 Bayerische Verfassung)

Dieser Verfassungsauftrag ist in Bayern noch längst nicht umgesetzt. Frauen in Führungspositionen bleiben eine Ausnahmeerscheinung. Das Prinzip des Gender Mainstreamings muss in allen Politikfeldern ohne Wenn und Aber umgesetzt werden – bis hin zu einem geschlechtergerechten Staatshaushalt! Das Grundrecht der Gleichheit muss endlich umgesetzt werden!

"Queer - Bunt - Bayern": Die Anerkennung und Gleichstellung von Menschen mit queeren Lebensformen kommt in Bayern nur im Schneckentempo voran. Nach wie vor sind Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender in vielen Lebensbereichen Diskriminierungen ausgesetzt. Vielfalt ist gesellschaftliche Norm. Wir wollen dafür sorgen, dass die Menschen hier in Bayern mit ihren unterschiedlichen Vorstellungen und Hintergründen, mit queeren Identitäten und Lebensformen in Bayern leben können – selbstbestimmt, gleichberechtigt und geschätzt. Dafür wollen wir unsere Gesellschaft sensibilisieren, sämtliche Formen der vorurteilsmotivierten Gewalt bekämpfen und bürgerschaftliches Engagement für sexuelle Vielfalt unterstützen. Wir sagen „Ja“ zu queer, wir sagen „ja“ zur Vielfalt. Bayern ist queer. Bayern ist bunt. Bayern ist spannend. 

Aktion One Billion Rising gegen Gewalt an Frauen

One Billion Rising ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung. Laut einer UN-Statistik ist jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens von Gewalt betroffen – also eine Milliarde Frauen. Deshalb tanzen, singen und erheben sich jedes Jahr am 14. Februar eine Milliarde Menschen (auf Englisch „one billion“) für eine Welt, in der Frauen nicht länger degradiert, verletzt, ausgebeutet und ein Leben lang gezeichnet sind. Es ist eine der größten Kampagnen weltweit, mit tausenden von Events in bis zu 190 Ländern der Welt.

mehr

Verfassungsstreitigkeit Paritätsgesetz

Obwohl die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Artikel 3 des Grundgesetzes festgeschrieben ist, sind die Parlamente nach wie vor männlich dominiert. 2016 betrug der Frauenanteil im Bayerischen Landtag lediglich 28,3 %, auch wenn die Bandbreite innerhalb der Fraktionen sehr unterschiedlich ist. Sie reicht von 15,8 % bei der Fraktion der Freien Wähler bis zu 50% bei uns Grünen.

mehr

Frauen und Mädchen vor Genitalverstümmelung schützen - Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung am 6. Februar

München (3.2.2017/lmo). „Obwohl Genitalverstümmelung in Deutschland seit langem strafbar ist, ist die Dunkelziffer in den letzten Jahren dramatisch gestiegen“, erklärt die frauenpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan anlässlich des Internationalen Tags gegen weibliche Genitalverstümmelung am 6. Februar und verweist auf Schätzungen der Organisation Terre des Femmes und UNICEF.

mehr

Neue Richtlinien zur Sexualkunde an Bayerns Schulen – Minister Spaenles intransparentes Spiel

Ganz Bayern wartete seit Monaten auf das In-Kraft-Treten von Richtlinien zur Sexualkunde. Zwar sind sie nach langer Verzögerung kurz vor Weihnachten endlich vom Kultusminister verabschiedet worden, doch bis dahin gab es viel Verqueres und ein intransparentes Spiel von Ludwig Spaenle. Anlass für die Landtas-Grünen, es noch mal im Plenum zu thematisieren - und es ging heiß her.

mehr

Gleichstellung an Hochschulen – Keine 100 Jahre mehr abwarten!

Nicht einmal jede fünfte Professur in Bayern wird von einer Frau besetzt, während seit Langem genau so viele junge Frauen wie Männer promovieren. Die Situation von Frauen in Hochschulen nahmen die Landtags-Grünen zum Anlass, ein ganzes Paket an Anträgen in den Landtag einzubringen, das diese Woche im Plenum debattiert wurde.

mehr

Sexualkunderichtlinien an Schulen – grüner Dringlichkeitsantrag im Plenum

München (24.1.2017/lmo). Die neuen Richtlinien für den Sexualkundeunterricht an Bayerns Schulen und deren Inkrafttreten haben für viel Wirbel gesorgt.

mehr

Eklatante Versorgungslücken bei Frauenhäusern und Notrufen

München (15.12.2016/lmo). „Der Haushalt des Sozialministeriums bewegt sich weiterhin auf Rekordniveau und das ist gut so. Aber die Sozialministerin schafft es nicht, chronisch unterfinanzierte Bereiche mit Mitteln zu versehen und die üppigen Mittel effektiv zu verteilen“, erklärt die frauenpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan. „In besonders dramatischer Weise trifft das auf die  bayerischen Frauenhäuser und Notrufe für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder zu.“

mehr

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Landtag debattiert über Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Mann und Frau

mehr

Mehr Mittel und Personal für Frauenhäuser und Frauennotrufe

München (24.11.2016/lmo). „Alleine in Bayern werden fast 200.000 Frauen jedes Jahr Opfer von sexueller oder häuslicher Gewalt: Jede einzelne ist zu viel“, erklärt die frauenpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan, zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen. „Und dann bekommen auch noch die wenigsten Frauen Unterstützung, denn es gibt in Bayern zu wenige Anlaufstellen und Frauenhäuser.“

mehr

Sexualerziehung: Aufklärung statt Zensur!

München (16.11.2016/hla). In der aufgeflammten Debatte über zeitgemäßen Sexualkundeunterricht an den Schulen fordert die genderpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Claudia Stamm: "Lasst uns alle an einem Strang ziehen, wenn es darum geht, dass irgendwelche Ideologen Aufklärung und Gleichstellung verhindern wollen.

mehr

Ihr Kontakt

Claudia Stamm
Sprecherin für Haushalt, Jugend und Gleichstellung
Tel: 089/4126-2866
Fax: 089/4126-1866
Email.: claudia [dot] stamm [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Claudia Stamm)
Verena Osgyan
Sprecherin für Hochschule, Netzpolitik, Frauen und Gleichstellung
Tel: 089/4126-2574
Fax: 089/4126-1866
Email.: verena [dot] osgyan [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Verena Osgyan)

Mehr zum Thema:

Dringlichkeitsantrag Rehabilitierung der wegen einvernehmlicher homosexueller Handlungen Verfolgten (06.07.2016)

Gesetzentwurf zur Änderung des Gesetzes zur Freistellung von Arbeitnehmern für Zwecke der Jugendarbeit (23.06.2016)

Antrag Jugendschutz gewährleisten – Altersbeschränkung für Laserspiele in Bayern einführen (03.03.2016)

Dringlichkeitsantrag: Gewalt gegen Frauen bekämpfen – Hilfesystem für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder sofort ausbauen (27.04.2016)

Dringlichkeitsantrag: Bericht zur Umsetzung der Ergebnisse der Enquete-Kommission „Jungsein in Bayern – Zukunftsperspektiven für die kommenden Generationen“ (24.02.2016)

Gesetzentwurf: Gesetz zur Ermöglichung gleicher Chancen und zur Gleichstellung von Frauen und Männern (Bayerisches Chancengleichheitsgesetz) (29.10.2015)

Nein heißt nein! – Strafbarkeitslücken im Sexualstrafrecht schließen (04.02.2016)

Antrag: Bedarfsermittlungsstudie zum Hilfesystem für gewaltbetroffene Frauen und Kinder in Bayern unverzüglich vorlegen (29.01.2016)

Antrag: Gleichstellungsbericht unverzüglich vorlegen! (29.01.2016)

Dringlichkeitsantrag: Bericht zur Umsetzung der Ergebnisse der Enquete-Kommission „Jungsein in Bayern – Zukunftsperspektiven für die kommenden Generationen“ (24.02.2016)

Gesetzentwurf zur Ermöglichung gleicher Chancen und zur Gleichsetllung von Frauen und Männern (Bayerisches Chancengleichheitsgesetz) (29.10.2015)

Antrag: Transsexuelle in Bayern stärken und unterstützen (26.06.2015)

Antrag: Implementierung einer Koordinierungsstelle „Queer“ in Bayern (09.06.2015)

Antrag: Angemessene Unterbringung von queeren Flüchtlingen in Bayern (09.06.2015)

Schriftliche Anfrage: Gleichstellung im Sport fördern (08.06.2015)

Schriftliche Anfrage: Gendergerechte Sportinfrastruktur (05.03.2015)

Antrag: Bekämpfung der Zwangsprostitution und des Menschenhandels zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung (06.02.2015)

Antrag: Bericht über den Stand und Weiterentwicklung der Familien- und Sexualerziehung in Bayern (29.01.2015)


Weitere Parlaments-Dokumente: Anträge, Anfragen, Gesetzentwürfe

    Frauen
    Gewalt gegen Frauen
    Männer
    Queers