Hochschule und Studium

Feed von Hochschule und Studium
Hochschule und Studium

Eine der wichtigsten hochschulpolitischen Forderungen der Grünen ist die Abschaffung der Studiengebühren. Unseren Kampf haben wir in der nachfolgenden Chronologie der grünen Initiativen gegen Studiengebühren dokumentiert:

  • 25.01.2013 Gesetz zur Kompensation der Studienbeiträge und zur Sicherung der Qualität in Studium und Lehre mittels Studierendenboni (Studierendenbonigesetz – StudiboG) (Drs. 16/15453)
  • 16.02.2012 Nachtragshaushaltsplan 2012: Abschaffung der Studiengebühren – Ausgleichsmittel (Drs. 16/11578)
  • 11.10.2011 Mehr Transparenz bei der Verwendung von Studiengebühren (Drs. 16/9722)
  • 04.03.2011 Haushaltsgesetz (Drs. 16/7845)
  • 27.01.2010 Mehr Transparenz - Semesterweise Berichte (Drs. 16/3284)
  • 25.11.2009 Abschaffung / Studienfinanzierung (Drs. 16/2681)
  • 09.07.2009 Monitoring (Drs. 16/1807)
  • 17.06.2009 Abschaffung (Drs. 16/1530)
  • 30.04.2009 Abschaffung (Drs. 16/1232)
  • 20.10.2008 Abschaffung (Drs. 16/13)
  • 21.06.2007 Mehr Bildungsgerechtigkeit (Drs. 15/8401)
  • 06.02.2007 Wehrdienst & Zivis (Drs. 15/7392)
  • 08.11.2006 Haushaltsplan / Änderungsantrag (Drs. 15/6737)
  • 06.07.2006 Abschaffung (Drs. 15/5927)
  • 09.05.2006 Hochschulgesetz / Änderungsantrag (Drs. 15/5472)
  • 29.09.2005 Hochschulen für die Bildungsgesellschaft / gebührenfreies Studium erhalten (Drs. 15/4026)

Prekäre Situation von Lehrbeauftragten endlich verbessern!

Auf unsere Initiative hin fand ein Fachgespräch im Wissenschaftsausschuss zur prekären Situation der Lehrbeauftragten an Hochschulen statt. Der Expert*innenkreis, der dem Ausschuss Rede und Antwort stand, setzte sich aus Prof. Dr. Martin Ullrich, Vorsitzender der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen, Prof. Dr.

mehr

Grüne erwarten Transparenz bei der Einrichtung der 10. Landesuniversität in Nürnberg

„Wir begrüßen die Stärkung des Wissenschaftsstandorts Nürnberg-Fürth-Erlangen“, bewertet unsere wissenschaftspolitische Sprecherin, Verena Osgyan, die Einrichtung einer neuen, eigenständigen Landesuniversität in Nürnberg. "Die Metropolregion braucht mehr Studierende und einen Ausbau der Forschungslandschaft, um sich als zweite große Wissenschaftsregion des Freistaats zu etablieren“.

mehr

Fortschritte statt Trippelschritte - Gleichstellung an bayerischen Hochschulen – Verena Osgyan fordert wirksame Maßnahmen

München (1.6.2017/lmo). „Die Gleichstellung an bayerischen Hochschulen braucht echte Fortschritte statt kleiner Trippelschritte“, fordert die frauenpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan, und bezeichnet den aktuellen Bericht für den Zeitraum 2015/16 der CSU-Regierung als „äußerst ernüchternd und enttäuschend. Mit der Frauenförderung ist es in unserer Wissenschaftslandschaft nicht weit her. Von Gleichstellung an bayerischen Hochschulen keine Spur.“

mehr

Hochschulcampus Nürnberg gründen – aber richtig!

München (31.5.2017/lmo). „Ja zum neuen Hochschulcampus Nürnberg – aber richtig. Mit einem tragfähigen inhaltlichen Konzept, mit schlüssigen, transparenten Planungen und einer engen Zusammenarbeit mit allen Beteiligten“, erklärt die hochschulpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan.

mehr

Mehr Demokratie an Bayerns Hochschulen!

Bayern ist das letzte Bundesland ohne Verfasste Studierendenschaft (VS). Seit langem kämpfen auch wir Landtags-Grünen um ihre Wiedereinführung. Denn für Demokratie an unseren Hochschulen ist eine Selbstverwaltung der Studierenden unverzichtbar. Wir haben uns deshalb immer wieder mit Initiativen für Studierendenschaften stark gemacht, und Mitbestimmung an vielen Stellen des akademischen Lebens gefordert.

mehr

Schlüssige Planungen statt weiteren Schnellschuss

Verena Osgyan: Neuer Hochschulstandort für FAU Nürnberg-Erlangen und TH Nürnberg darf nicht wieder an Dilettantismus scheitern 

mehr

Mehr Demokratie für Bayerns Hochschulen!

Die Verfasste Studierendenschaft ist eine Organisation der studentischen Selbstverwaltung als Teilkörperschaft des Öffentlichen Rechts, vergleichbar mit den Industrie- und Handelskammern. Studentinnen und Studenten haben hier die Möglichkeit, sich demokratisch und eigenverantwortlich zu organisieren. Immer wieder stoßen Studierende bisher an Grenzen, wenn es beispielsweise um Semestertickets oder Sozialberatungen geht.

mehr

Grüne fordern Ausbau der Wohnheimplätze für Studierende

München (11.4.2017/lmo). „Immer mehr junge Menschen studieren in Bayern – wo sie aber bezahlbar wohnen sollen, interessiert die CSU-Regierung nicht.“, ärgert sich Verena Osgyan, hochschulpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen. Die neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt einen rasanten Anstieg der  Mieten für Studierendenwohnungen in den letzten zehn Jahren. Mit inzwischen 17 Euro pro Quadratmeter für eine durchschnittliche Bleibe ist München „trauriger Spitzenreiter“.

mehr

Hochschulstandort „Auf AEG“ in Nürnberg: Dilettantisches Vorgehen der CSU hat Scheitern provoziert

Verena Osgyan fordert Sachstandsbericht im Wissenschaftsausschuss
München (30.12.2016/lmo). „Das Scheitern eines Hochschulstandorts auf dem AEG-Gelände in Nürnberg geht ganz klar auf Finanzminister Söders Kappe“, so die hochschulpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan.

mehr

Unirahmenvertrag - Digitale Lehre darf nicht ausgebremst werden

München (15. Dezember 2016/ula). Mit Blick auf die Diskussionen um den sogenannten „Unirahmenvertrag“, fordert die hochschulpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan, eine Reform des Urheberrechtsgesetzes.

mehr

Ihr Kontakt

Verena Osgyan
Sprecherin für Hochschule, Forschung, Netzpolitik, Frauen und Gleichstellung
Tel: 089/4126-2574
Fax: 089/4126-1866
Email.: verena [dot] osgyan [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Verena Osgyan)