01. Juni 2017

Das 9-jährige Gymnasium kommt!

Diese Woche wurde abschließend unser Gesetzentwurf für ein neues neunjähriges Gymnasium, G9neu, diskutiert. Die Diskussion für ein G9 läuft schon seit Jahren, denn das G8 ist seit seiner Einführung nie zur Ruhe bekommen. Jeder Rettungsversuch der Staatsregierung verschlimmbesserte die Situation der Schülerinnen und Schüler. Opposition, Verbände und Presse haben das Thema vorangebracht. Schlussendlich können wir festhalten, dass unser Gesetzentwurf Geschichte geschrieben hat, weil er dazu geführt hat, dass ein G9neu in Bayern kommt.

In den letzten Jahren haben wir unterschiedliche Reformvorschläge zur Weiterentwicklung des Gymnasiums aufgestellt und immer wieder in den Landtag eingebraucht. Die CSU hat sich nie an der Diskussion beteiligt, weil sie am G8 festhalten wollte. Die Leistungen am G8 stimmen, hieß es nur. 13 Jahre nach Einführung des G8 kann die CSU nicht mehr anders, als dem Gymnasium die Zeit zugestehen die es für mehr Substanz braucht.

Wir haben das Konzept deutlich gemacht das hinter unserem „G9neu“ steht. Denn ein bloßes Jahr mehr, bringt das Gymnasium nicht voran. Es muss inhaltlich und pädagogisch vom Kopf auf die Füße gestellt werden. Die Schülerinnen brauchen mehr Zeit für Vertiefung und Reflektion, aber auch zeitgemäße Inhalte wie digitale Bildung und politische Bildung. Der Gesetzentwurf der CSU ist in vielen Punkten identisch mit dem was wir gefordert haben. Wir werden dafür sorgen, dass die Reform nicht nur auf dem Papier steht, sondern umgesetzt wird. Unser bildungspolitischer Realitätssinn hat sich wieder durchgesetzt. Für uns ist klar:  Ebenso dürfen die anderen Schularten nicht vergessen werden. Sie verdienen für ihre gute Arbeit ebenso mehr Geld und mehr Personal.

Thomas Gehring
Parlamentarischer Geschäftsführer, Sprecher für Bildungspolitik, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Tel: 089/4126-2990
Fax: 089/4126-1990
Email.: thomas [dot] gehring [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Thomas Gehring)