07. März 2017

Baustelle Bildungspolitik - Thomas Gehring fordert schnelle Abwicklung der Baustellen in der Bildungspolitik

München (07.03.2017/gü). In dem Hickhack um die Wiedereinführung eines neunjährigen Gymnasiums in Bayern fordert der bildungspolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Thomas Gehring, eine zügige Entscheidung für ein G9neu und einen Reformkurs für das gesamte Bayerische Bildungssystem.

Nachdem nun seit Wochen alles auf eine Entscheidung für die Wiedereinführung des neunjährigen Gymnasiums hinauslaufe, falle manchen in der CSU-Regierung scheinbar urplötzlich ein, dass es auch Bedarfe an allen anderen Schulformen gebe. „Wichtig ist, dass das Schulsystem endlich im Ganzen betrachtet wird und keine Schulform vernachlässigt wird. Dass es Lehrermangel an Grundschulen gibt, wissen wir auch nicht erst seit gestern. Bildungsminister Spaenle scheint mit seiner Aufgabe völlig überfordert zu sein.  Wann immer er versucht, ein Loch zu stopfen, platzt andernorts ein neues auf“, so Thomas Gehring. Die bildungspolitischen Baustellen der CSU-Regierung müssen von Grund auf saniert werden.

Thomas Gehring
Parlamentarischer Geschäftsführer, Sprecher für Bildungspolitik, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Tel: 089/4126-2990
Fax: 089/4126-1990
Email.: thomas [dot] gehring [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Thomas Gehring)