Agrar- und Forstwirtschaft

Feed von Agrar- und Forstwirtschaft
Agrar- und Forstwirtschaft

Im Ökolandbau liegt die Zukunft. Der Nachfrage nach Produkten aus ökologischem, heimischen Anbau steigt seit Jahren kontinuierlich. Gleichzeitig wenden sich die Verbraucher - auch aufgrund von Lebensmittelskandalen (z.B. Dioxin, EHEC) - von massenhafter, industrieller Nahrungsmittelproduktion ab (siehe auch das Thema Verbraucherschutz). Dennoch hat die Staatsregierung keinen Plan für die bayerische Agrarwirtschaft. Die Folge davon: Bayern, einst Spitzenreiter auf dem Gebiet des Ökolandbaus, ist heute nicht einmal mehr Mittelmaß unter den Bundesländern. Wir Grüne bekennen uns zur heimischen Landwirtschaft und fordern ein stärkere Förderung des Ökolandbaus.

Ebenso wie die Agrarwirtschaft steht Bayerns Forstwirtschaft vor großen Herausforderungen. Angesichts des Klimawandels sind enorme Kraftanstrengungen beim Waldumbau zu leisten. Die Landtagsgrünen fordern, dass die Bewirtschaftung der Wälder nicht einzig und allein auf Gewinnmaximierung ausgerichtet wird, sondern die Forstwirtschaft auch ökologische und soziale Belange berücksichtigt. Darum setzen wir uns für eine naturnahe und nachhaltige Waldbewirtschaftung ein.

In der Vielfalt liegt die Zukunft! Rettet unsere alten Haustierrassen

Seit Jahrtausenden züchtet der Mensch verschiedene Tierarten und passt sie dabei immer besser an die Zusammenarbeit und das Zusammenleben mit uns Menschen an. Unter den verschiedensten geografischen und klimatischen Bedingungen entwickelte sich eine reiche Vielfalt an Rassen heraus. Die Tiere sind optimal an ihre jeweiligen Regionen angepasst, wo sie die Anforderungen vom Menschen mit den Herausforderungen der umgebenden Kulturlandschaft zu verbinden wissen.

mehr

Neue Wege bei der Nutzung von Niedermooren

In Bayern werden jährlich 4,5 Mio. Tonnen Treibhausgase aus Niedermooren freigesetzt. Die intensive landwirtschaftliche Nutzung dieser vergleichsweise kleiner Flächen, trägt ganz erheblich zur Klimaüberhitzung bei. Es ist deshalb höchste Zeit, sich über klimafreundlichere Nutzungen von Niedermooren Gedanken zu machen.

mehr

Positionspapier - Der Bayerische Milchmarkt

Unsere Forderungen zur Milchpreiskrise, denn Fakt ist, dass dem deutlichen Anstieg der erzeugten Milchmenge ein stagnierender Absatz im europäischen Binnenmarkt gegenüber steht. Fakt ist auch: Die deutsche Milchverarbeitungswirtschaft ist stark auf Exporte orientiert. Wir haben gemeinsam mit Verbänden und Milchbauern Forderungen aufgestellt:

mehr

Milchpreiskrise überwinden

Zu einem kleinen Milchgipfel über die Milchpreiskrise mit den wichtigsten Beteiligten aus Bayern hat die agrarpolitische Sprecherin Gisela Sengl in den Landtag eingeladen. Es herrschte Einigkeit über den Ernst der Lage und über die Notwendigkeit einer langfristigen Strategie für auskömmliche und stabile Preise. Unterschiede gab es dagegen in der Einschätzung der kurzfristig wirksamen Maßnahmen.

mehr

Hält CSU-Forstministerium Fördergelder für Waldumbau zurück?

München (10.6.2016). Schwere Vorwürfe gegen das CSU-Forstministerium erhebt der Forstexperte der Landtags-Grünen, Markus Ganserer. Nach dem verheerenden Dürresommer 2015 werden im aktuellen Jahr offensichtlich keinerlei Fördergelder für den dringend erforderlichen Waldumbau ausbezahlt. Diese Information erhielt Markus Ganserer von der Forstbetriebsgemeinschaft Holzkirchen.

mehr

Milchpreiskrise markiert agrarpolitischen Wendepunkt

München (6.6.2016). Mit einer Doppelstrategie für Bayern wollen die Landtags-Grünen die Probleme auf dem heimischen Milchmarkt bekämpfen. „Es ist keine Frage, dass unsere Milchbäuerinnen und -bauern Soforthilfen brauchen," so die agrarpolitische Sprecherin Gisela Sengl. „Auf der anderen Seite muss diese erneute Preiskrise einen agrarpolitischen Wendepunkt markieren: Die Zeit des Viel-hilft-viel-Denkens ist vorbei, wir brauchen eine nachhaltige Qualitätsoffensive!“

mehr

Klasse statt Masse – nur nachhaltige Maßnahmen helfen gegen die Milchpreiskrise

Die Fixierung der Milchproduktion auf den Weltmarkt, die auch vom ehemaligen Bundesagrarminister Seehofer und seiner Nachfolgerin Aigner befürwortet wurde, ist für die kleinteilige bayerische Milchwirtschaft kein zukunftsfähiger Weg.

mehr

Klasse statt Masse – nur nachhaltige Maßnahmen helfen gegen die Milchpreiskrise

München (31.5.2016/lmo). „Angesichts der Milchpreiskrise ist der Verweis auf die Verantwortung aller Marktteilnehmer kaum ausreichend“, erklärt die agrarpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Gisela Sengl, und verweist auf den grünen Dringlichkeitsantrag in der Plenarsitzung am Mittwoch, 1.6.16.: „Wir brauchen ein nachhaltiges Maßnahmenpaket!“

mehr

Milchkrise als Chance sehen!

München (30.5.2016/mdu). Die agrarpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Gisela Sengl, fordert einen klaren Kurswechsel in der Agrarpolitik: „Wir müssen weg von Industrialisierung und Globalisierung in der Landwirtschaft. Die aktuelle Milchkrise ist nur ein Beispiel dafür, dass sich CSU-Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt und der Bauernverband mit ihrer Politik auf dem Holzweg befinden!“ 

mehr

Kein Kniefall vor Monsanto!

München (18.5.2016/lmo). Zur Meldung „Massiver Interessenskonflikt bei Glyphosat-Freispruch / Vorsitzender des Joint Meeting on Pesticide Residues (JMPR) der FAO/WHO arbeitet für Institut, das 500 000 Dollar-Spende von Monsanto erhielt“ erklärt die verbraucherschutzpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Rosi Steinberger:„Wenn das stimmt, ist Interessenskonflikt eigentlich ein viel zu schwaches Wort. Wenn ein Institut hohe Geldspenden von genau derselben Firma bekommt, deren Produkt es bewerten soll, dann grenzt das an Korruption.

mehr

Ihr Kontakt

Gisela Sengl
Sprecherin für Agrarpolitik, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Tel: 089/4126-2542
Fax: 089/4126-1135
Email.: gisela [dot] sengl [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Gisela Sengl)
Markus Ganserer
Sprecher für Mobilität, Forsten und Öffentlicher Dienst
Tel: 089/4126-2654
Fax: 089/4126-1135
Email.: markus [dot] ganserer [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Markus Ganserer)

Mehr zum Thema

Antrag 30 Jahre nach Tschernobyl: Enorm hohe Strahlenbelastung von Wildschweinen – Daten im Internet veröffentlichen (29.04.2016)

Dringlichkeitsantrag Klasse statt Masse – nur nachhaltige Maßnahmen helfen gegen die Milchpreiskrise (31.05.2016)

Antrag: Für einen zuverlässigen Trinkwasserschutz – KULAP B28 in Trinkwasserschutzgebieten fortführen (18.02.2016)

Antrag: Blockade des Düngerechts beenden (18.02.2016)

Antrag: Bodenseefischerei erhalten – Anpassung der Maschenweite an die Größenentwicklung der Felchen (18.04.2016)

Antragspaket Waldbesitzern zu ihrem Recht verhelfen (11.02.2016)

Antrag: Staatliche Förderung und Beratung zur Reduktion der Milchmenge einsetzen (22.10.2015)

Dringlichkeitsantrag: Vorgänge um Bayern-Ei umfassend aufklären (30.09.2015)

Antrag: Netz der Naturwaldreservate vervollständigen (09.09.2015)


Antrag: Keine Vogeljagd im Staatswald (09.09.2015)

Antrag: Bundesnaturschutzgesetz umsetzen – Biotopkartierung in den bayerischen Wäldern durchführen (09.09.2015)

Antrag: Keine neuen Legehennenkäfige mehr in Bayern (17.07.2015)

Antrag: Kriseninstrumente für den Milchmarkt schaffen (08.07.2015)

Schriftliche Anfrage: Bodenerosion in Bayern (29.06.2015)

Antrag: Bericht über die Situation gefährdeter Nutztierrassen in Bayern (26.06.2015)


Antrag: Endgültige Abschaffung der Käfighaltung von Legehennen in Bayern (26.06.2015)


Antrag: Keine Agrogentechnikforschung an bayerischen Landesanstalten (18.06.2015)

Schriftliche Anfrage: Ilim Timber Bavaria GmbH (15.06.2015)

Antrag: Bericht zur Tierzucht in Bayern (11.06.2015)

Dringlichkeitsantrag: Machbarkeitsstudie Nationalpark Steigerwald (10.06.2015)


Dringlichkeitsantrag: Konsequenzen aus dem „Eier-Salmonellen-Skandal“ (09.06.2015)

Dringlichkeitsantrag: Bundesratsinitiative des Landes Schleswig-Holstein zum Verbot von Pelztierfarmen unterstützen (08.06.2015)


Schriftliche Anfrage: Ermittlungen in Sachen illegale Tötung von Luchsen und illegaler Handel mit Luchsfellen (29.05.2015)

Schriftliche Anfrage: FORPLANTA: Förderung durch das Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (26.05.2015)

Schriftliche Anfrage: Salmonelleninfektion in Europa und ihre Konsequenzen (26.05.2015)

Antrag: Wildunfälle auf Bayerns Straßen (21.05.2015)

Schriftliche Anfrage: Gyphosateinsatz in Bayern I (12.05.2015)

Schriftliche Anfrage: Glyphosateinsatz in Bayern II (12.05.2015)

Schriftliche Anfrage: Glyphosateinsatz in Bayern III (12.05.2015)

Schriftliche Anfrage: Vertragsnaturschutzprogramm Wald (11.05.2015)

Schriftliche Anfrage: Rotwild in Oberbayern und Schwaben 2015 (11.05.2015)

Schriftliche Anfrage: Ausbau von Waldwegen zu Wirtschaftswegen (08.05.2015)

Dringlichkeitsantrag: Ökologisches Landesentwicklungsprogramm für Bayern auf den Weg bringen (06.05.2015)

Dringlichkeitsantrag: Glyphosat-Einsatz beenden! (06.05.2015)


Weitere Anträge, Anfragen, Gesetzentwürfe:

Landwirtschaft

Forstwirtschaft