Rosi
Steinberger

Sprecherin für Verbraucherschutz, Tierschutz und Denkmalschutz

Niederbayern

Rosi Steinberger aus Niederbayern wurde am 9. März 1960 in Velden/Vils geboren und ist auf einem kleinen Bauernhof in der Gemeinde Taufkirchen aufgewachsen. Nach dem Abitur in Landshut hat sie an der Universität Weihenstephan Agrarwissenschaften studiert und anschließend an der TU München gearbeitet. Seit 1995 lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kumhausen bei Landshut. Sie ist eine der neun neuen Grünen Abgeordneten im Landtag.

Mitglied des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz

Mitglied der UA-Ei

Mitglied des Landesdenkmalrates

1966 - 1980 Schulausbildung mit Abschluss Abitur

1980 - 1986 Studium der Agrarwissenschaften in Freising/Weihenstephan Abschluss: Dipl. IngAgr.

1987 - 1991 Wiss. Angestellte Institut f. Pflanzenbau Weihenstephan

2006 - 2013 Wiss. Angestellte Dr. Anton Hofreiter, MdB;

seit 2002 Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen

seit 2002 Gemeinderätin in Kumhausen;

seit 2008 Kreisrätin im LK Landshut

seit 2012 2. Bürgermeisterin in Kumhausen

seit 2004 Vorsitzende des Kreisverbands der Grünen Landshut/Land

seit 2008 Vorsitzende des Bezirksverbands der Grünen Niederbayern