Dr. Christian Magerl

Feed von Dr. Christian Magerl
Dr. Christian Magerl

Sprecher für Umwelt, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz


Wahlkreis Oberbayern


Ein alter Hase im bayerischen Landtag mit Instinkt für den praktischen Naturschutz: Für Christian Magerl ist die neue Legislaturperiode bereits die fünfte seines Lebens. Der gelernte Biologe und Chemiker und Vater eines Kindes hat über den Lebensraum der Vogelwelt im Erdinger Moos promoviert und setzt sich seit Jahren vehement gegen die Ansiedlung des Großflughafens München II in diesem bedeutenden Naturraum ein.

Den Kampf für seine möglichst umwelt- und menschenschonende Nutzung und gegen einen weiteren Ausbau hat er mit neuer Kraft und frischem Elan wieder aufgenommen. Christian Magerl ist umwelt- und tierschutzpolitischer Sprecher der Fraktion und hat den Vorsitz im Umweltausschuss inne. Außerdem vertritt er die Grünen im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und ist dort zuständig für die Forstpolitik.. Als langjähriger bayerischer Artenschutzbeauftragter des Bund Naturschutz wird er sich im Landtag vehement dafür einsetzen, dass es nicht nur im Parlament, sondern auch in der freien Natur auch weiter eine Überlebenschance für alte Hasen geben wird.


Wirksamer Wiesenbrüterschutz in Bayern

Der Bericht „35 Jahre Wiesenbrüterschutz“ des Landesamtes für Umwelt offenbarte ein dokumentiertes Desaster. Die Vogelwelt der Wiesen geht trotz des staatlichen Wiesenbrüterprogramms dramatisch zurück. In einem Antrag fordern die Grünen deshalb die konsequente Umsetzung der im Bericht geforderten dringenden Maßnahmen.

mehr

Verbraucherabzocke durch Ticket-Bearbeitungsgebühr stoppen

München (19.4.2017/lmo). In immer mehr Online-Portalen besteht die Möglichkeit Eintrittskarten und Tickets online zu erwerben und per E-Mail zum Selbstausdrucken zugeschickt zu bekommen. „Bei diversen Anbietern muss aber tatsächlich noch eine extra ‚Print@home-Gebühr‘ gezahlt werden“, so Dr. Christian Magerl, grüner Vorsitzender des Umweltausschusses. „Das ist Verbraucherabzocke.“

mehr

Fünf für Bayern – mehr Naturschutz wagen

Die Diskussion um einen dritten Nationalpark in Bayern leidet derzeit daran, dass kritische Fragen der Bevölkerung oft nur unzureichend beantwortet werden können. Die Grünen fordern deshalb in einem Antrag, dass die Auswahl künftiger Nationalparke (derzeit sind fünf Gebiete im Gespräch) aufgrund einer fachlich fundierten Machbarkeitsstudie erfolgen muss. Dabei sind auch Steigerwald und Ammergebirge einzubeziehen.

mehr

Jubelarien der Flughafen-GmbH tragen nicht sehr weit

München (29.3.2017/hla). Die Jahrespressekonferenz des Flughafen München kommentiert der umweltpolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Dr. Christian Magerl:

mehr

Fünf für Bayern – mehr Naturschutz wagen!

München (29.3.2017/hla). In der Nationalparks-Debatte nehmen die Landtags-Grünen den Schwung aus der jüngsten Expertenanhörung auf und fordern die Beauftragung von Machbarkeitsstudien für alle fünf von den Fachleuten als möglich erachtete Gebiete. „Wenn wir den bayerischen Artenbestand dauerhaft sichern wollen, brauchen wir zwingend weitere Schutzgebiete“, so der Vorsitzende des Umweltausschusses und umweltpolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Dr. Christian Magerl.

mehr

Nationalparke: Machbarkeitsstudien schaffen faktenbasierte Diskussionsgrundlage

Den Widerstand des Aktionsbündnisses ProHolz gegen einen dritten Nationalpark in Bayern kommentiert der umweltpolitische Sprecher der Landtags-Grünen und Vorsitzende des Umweltausschusses im Bayerischen Landtag, Dr. Christian Magerl:

mehr

Dritter Nationalpark für Bayern - Das sagen die ExpertInnen

Eine Expertenanhörung im Umweltausschuss sollte Fragen zur Rahmenbedingungen, gesellschaftlicher Akzeptanz und ökonomischen Effekten eines dritten Nationalparks in Bayern klären. Das öffentliche Interesse an den Expertisen war so groß, dass sogar der Senatssaal im Bayerischen Landtag zum Sitzungssaal umfunktioniert wurde.

Eine Expertin und 13 Experten, darunter vier Leiter bestehender Nationalparks, kritisierten die Gebietsauswahl, bei der zwei fachlich bestens geeignete Gebiete, der Steigerwald und das Ammergebirge von vornherein ausgeklammert wurden. 

mehr

Der Steigerwald braucht eine faire Chance

Grünen-Umweltexperte Dr. Christian Magerl plädiert für einen Nationalpark im Steigerwald

mehr

CSU sieht permanenter Vergiftung der Menschen mit Stickoxiden tatenlos zu

Als „saftige Watschn“ für die bayerische CSU-Regierung und den CSU-Bundesverkehrsminister Dobrindt bezeichnet der umweltpolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Dr. Christian Magerl, das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zur Luftreinhaltung in München.

„Es müssen endlich die bundes- und landesrechtlichen Voraussetzungen für kommunale Fahrverbote geschaffen werden“, fordert Christian Magerl. Er nennt es „unverantwortlich, dass die CSU der permanenten Vergiftung der Menschen mit den krankmachenden Stickstoffoxiden aus Autoabgasen tatenlos zusieht“.

mehr

Reduzierung der Feinstaub- und Stickoxidbelastung in Bayern

Feinstaub- und Stickoxide aus dem Verkehr sind in unseren Städten nach wie vor ein erhebliches und noch ungelöstes Problem für die Gesundheit unserer Bevölkerung. Die Grünen fordern deshalb im Umweltausschuss einen Bericht mit welchen wirksamen Maßnahmen die Staatsregierung diese Gesundheitsgefährdung endlich abstellen will.

mehr

Kontakt im Landtag

Dr. Christian Magerl

Sprecher für Umwelt, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz

Tel.: 089/4126-2761
Fax: 089/4126-1494
E-Mail: christian [dot] magerl [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Dr. Christian Magerl)

.