Dr. Christian Magerl

Feed von Dr. Christian Magerl
Dr. Christian Magerl

Sprecher für Umwelt, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz


Wahlkreis Oberbayern


Ein alter Hase im bayerischen Landtag mit Instinkt für den praktischen Naturschutz: Für Christian Magerl ist die neue Legislaturperiode bereits die fünfte seines Lebens. Der gelernte Biologe und Chemiker und Vater eines Kindes hat über den Lebensraum der Vogelwelt im Erdinger Moos promoviert und setzt sich seit Jahren vehement gegen die Ansiedlung des Großflughafens München II in diesem bedeutenden Naturraum ein.

Den Kampf für seine möglichst umwelt- und menschenschonende Nutzung und gegen einen weiteren Ausbau hat er mit neuer Kraft und frischem Elan wieder aufgenommen. Christian Magerl ist umwelt- und tierschutzpolitischer Sprecher der Fraktion und hat den Vorsitz im Umweltausschuss inne. Außerdem vertritt er die Grünen im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und ist dort zuständig für die Forstpolitik.. Als langjähriger bayerischer Artenschutzbeauftragter des Bund Naturschutz wird er sich im Landtag vehement dafür einsetzen, dass es nicht nur im Parlament, sondern auch in der freien Natur auch weiter eine Überlebenschance für alte Hasen geben wird.


Ärmel hochkrempeln für Bayerns Natur: Christian Magerl

26,68 Prozent der Stimmen im ersten Wahlgang, vor den Toren der Großstadt: Vor fünf Jahren wäre Dr. Christian Magerl beinahe Landrat des Kreises Freising geworden, der erste Grüne Landrat Deutschlands. Und das gewiss nicht nur, weil Christian einer der profiliertesten Gegner des Münchner Flughafenausbaus ist, der eine ganze Region massiv beeinträchtigen würde, sondern weil der promovierte Zoologe und langjährige Bund-Naturschutz-Aktivist bereits seit Mitte der Achtzigerjahre beweist, dass Grün und Weiß-Blau ganz hervorrgagend miteinander können.

mehr

Ökologischer Hochwasserschutz vor technischen Maßnahmen!

Die schwarz-gelbe Staatsregierung setzt völlig falsche Prioritäten und trägt  erhebliche Mitschuld an den enormen Schäden entlang der Donau: „Wiederum werden beim  Hochwasserschutz in erster Linie technische Maßnahmen finanziert“, erklärt der umweltpolitische Sprecher Dr. Christian Magerl. „Und der ökologische Hochwasserschutz wird an den Rand gedrängt.“

mehr

Politische Gschaftlhuberei im Fichtelgebirge

Öko-Katastrophe droht: Männer-Bündelei unter Unions-Politikern verzögert überfälliges Sanierungskonzept fürs Kraftwerk Leupoldshammer. Einen besonders schweren Fall von „politisch motivierter Gschaftlhuberei“ vermuten der umweltpolitische Sprecher der Landtagsgrünen, Dr. Christian Magerl, und seine Bayreuther Fraktionskollegin Ulrike Gote. In einem offenen Brief an den Landrat von Wunsiedel, Dr.

mehr

Enttäuschend: der Jahresbericht des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Die Vorstellung des LGL-Jahresberichts 2012 erfolgte wie alle Jahre zuvor in der letzten Sitzung des Umweltausschusses vor der Sommerpause. Und wie jedes Jahr fällt der Bericht des LGLs enttäuschend aus. Die Darstellung der Ergebnisse ist nicht verbraucherfreundlich. „Bedauerlicherweise werden wieder keine genauen Angaben gemacht, mit denen die VerbraucherInnen wirklich etwas für den Schutz ihrer Gesundheit in der Hand hätten.“ so  Christian Magerl, Vorsitzender des Umweltausschusses.

mehr

Wohlstand ist mehr als Wachstum!

Fast 100 TeilnehmerInnen waren am Freitag, 21. Juni der Einladung der grünen Landtagsfraktion gefolgt und besuchten den Wirtschaftskongress „Wohlstand ist mehr als Wachstum“ im Bayerischen Landtag. Die bislang dominante Messgröße Bruttoinlandsprodukt (BIP) bildet ein erweitertes Wohlstandskonzept nicht ausreichend ab. Wir benötigen eine Wirtschaftsweise, die an einem umfassenderen Konzept gesellschaftlicher Wohlfahrt orientiert ist und damit auch einen weitgehenden Strukturwandel der Wirtschaft.

mehr

Seehofers Irrsinnsplan gegen die Energiewende

Was für ein unverschämter, arroganter und unglaubwürdiger Auftritt des Ministerpräsidenten. Mit seinem Vorstoß für die so genannte 10H-Abstandsregeln bei Windkraftanlagen - das heißt bei einer Windradhöhe von 200 Metern dürften die nächsten Wohnhäuser nicht weniger als zwei Kilometer von den Anlagen entfernt liegen - torpediert Seehofer das Gesamtprojekt Energiewende in Bayern und macht sich zum Erfüllungsgehilfen der Atomlobby. Nicht umsonst ist einer der Rädelsführer gegen Wind-Energie in Unterfranken in leitender Funktion beim Atomkraftwerk Grafenrheinfeld tätig.

mehr

Hochwasserschutz fängt bei den Bächen an

Grüne fordern umfangreichen ökologischen Hochwasserschutz in ganz Bayern. Die Grünen im Bayerischen Landtag begrüßen die Aufstockung der Planstellen in den Wasserwirtschaftsämtern im Aktionsplan von Umweltminister Huber. „Nachdem im Laufe der Jahre 800 Stellen abgebaut wurden, ist das allerdings nur ein bescheidener Anfang“, erklärt Dr. Christian Magerl, Vorsitzender des Umweltausschusses.

mehr

Hochwasser – Zügig die Ursachenbekämpfung angehen

Nachdem nach 1999, 2002, 2003, 2005 jetzt in Bayern schon wieder ein Jahrhunderthochwasser stattfand, wird es Zeit, zügiger an die Ursachenbekämpfung für die eingetretenen Schäden zu gehen. In einem Dringlichkeitsantrag hat die Grüne Fraktion im Plenum Handlungsaufforderungen zur Ursachenbekämpfung für die Staatsregierung dargelegt.

mehr

So torpedierte die CSU den Hochwasserschutz

In großen Teilen Bayerns haben die extremen Niederschläge zu Jahrhunderthochwässern geführt.  An vielen Stellen hat der Hochwasserschutz nicht ausgereicht, Dämme wurden überflutet oder sind gebrochen. Sehr auffällig war auch die so bisher nicht beobachtete Geschwindigkeit, mit der  die Hochwasserwelle auflief. Sehr viele Betroffene konnten deshalb nicht mehr rechtzeitig vor den Überschwemmungen gewarnt werden.

mehr

Biodiversitätsstrategie umsetzen!

Die Staatsregierung hat sich mit großer Geste im Jahr 2008 eine Bayerische Biodiversitätsstrategie gegeben. Damit soll die Artenvielfalt der Tiere, Pflanzen und Lebensräume in Bayern erhalten werden. Das schöne Papier wartet aber seither auf eine wirksame Umsetzung. Wirklich ernst genommen wird es von den einzelnen bayerischen  Ministerien nicht.

mehr

Kontakt im Landtag

Dr. Christian Magerl

Sprecher für Umwelt, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz

Tel.: 089/4126-2761
Fax: 089/4126-1135
E-Mail: christian [dot] magerl [at] gruene-fraktion-bayern [dot] de (Dr. Christian Magerl)

.

Veranstaltungsreihen

„WATER MAKES MONEY“ – Wie private Konzerne aus Wasser Geld machen
„WATER MAKES MONEY“ – Wie private Konzerne aus Wasser Geld machen: Filmvorführung und Diskussion

Wir Grüne im Bayerischen Landtag laden bayernweit zu Informationsveranstaltungen zum Erhalt der kommunalen Trinkwasserversorgung ein. Unsere Position: Wasser ist nicht verhandelbar, es gehört uns allen.